Komödianten

1941

DramaBiografie

Der Film erhielt die Prädikate »staatspolitisch und künstlerisch besonders wertvoll, kulturell wertvoll, volksbildend, jugendwert« und lief als deutscher Beitrag 1941 bei der Biennale in Venedig, wo Pabst mit der Goldmedaille für die beste Regie ausgezeichnet wurde.

Min.112

Deutschland, um 1750: Der Hanswurst ist die populärste Figur des Theaters. Karoline Neuber, Leiterin einer fahrenden Truppe, will hingegen gepflegte Theaterkultur auf den Bühnen des Landes etablieren. Als sich ihr Hanswurst bei einem Auftritt mal wieder zu viel herausnimmt bei seinen zotigen Scherzen, will sie ihn aus der Truppe werfen. Doch der freche Kerl bekommt Schützenhilfe von einem Leipziger Stadtrat. Dieser hat auch ein Auge auf die junge Schauspielerin Philine geworfen. (Metro)

IMDb: 7.4

  • Schauspieler:Käthe Dorsch, Hilde Krahl, Henny Porten, Gustav Dießl, Richard Häußler, Bettina Moissi

  • Regie:G. W. Pabst

  • Kamera:Bruno Stephan

  • Autor:Axel Eggebrecht, G. W. Pabst, Walter von Hollander

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.