Martha (1974)

1974

DramaIndependent

Die Ehe mit dem Traummann wird für ein junge Frau zum Goldenen Käfig.

Min.116

Nach dem Tod ihres Vaters erscheint Martha in Rom der attraktive Helmut als der ideale Lebensgefährte. Die Ehe - gegen den Willen der Mutter . wird zum Desaster. Helmut hält Martha in einem goldenen Käfig gefangen und quält sie mit manischem Sadismus.

Der offenkundige Stilbruch, den Karlheinz Böhm mit seinen Arbeiten für Rainer Werner Fassbinder beging, bestand nicht darin, dass die Charaktere zwielichtig angelegt und vor allem ihre Abgründe beleuchtet wurden. Ein Teil seiner unheimlichen Wirkung in MARTHA beruht auf der Tatsache, dass Böhm die von ihm gespielte sadistische Figur mit denselben gentlemanartigen Attributen ausstattet, die bereits seinen Rollen aus den 1950er-Jahren anhafteten.

  • Schauspieler:Margit Carstensen, Karlheinz Böhm, Gisela Fackeldey, Adrian Hoven, Barbara Valentin, Ingrid Caven

  • Regie:Rainer Werner Fassbinder

  • Kamera:Michael Ballhaus

  • Autor:Rainer Werner Fassbinder

  • Musik:Max Bruch, Gaetano Donizetti

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

Martha (1974)

1/2