Münchhausen

 D 1943
Komödie, Fantasy, Abenteuer 111 min.
7.20
Münchhausen

Während eines Balls auf Schloss Bodenwerder verliebt sich die junge Sophie von Riedesel in den letzten Baron Münchhausen, der seinem berühmten Vorfahren verblüffend ähnlich sieht.

Während eines Balls auf Schloss Bodenwerder verliebt sich die junge Sophie von Riedesel (Brigitte Horney) in den letzten Baron Münchhausen (Hans Albers), der seinem berühmten Vorfahren verblüffend ähnlich sieht.

Was es damit auf sich hat, erfährt sie bald von ihm selbst. Schloss Bodenwerder, im 18. Jahrhundert: Baron Münchhausen folgt einem Ruf des Prinzen von Braunschweig und bricht mit seinem treuen Diener Kuchenreutter (Hermann Speelmanns) nach Russland auf. Unterwegs begegnet er dem dämonischen Cagliostro, der ihm das Geschenk ewiger Jugend macht. Am Hof in Petersburg wird er schnell Favorit der Zarin Katharina II., und im Kampf gegen die Türken trägt ihn eine Kanonenkugel in eine belagerte Festung.

Auch wenn der Name des Schriftstellers nirgendwo aufscheinen durfte (Kästner hatte offiziell Berufsverbot), ist seine Kritik am politischen Geschehen in Deutschland in einem der teuersten, Special-effectsreichsten Filme der Ufa unüberhör- und -sehbar. (Filmarchiv Austria)

Details

Hans Albers, Brigitte Horney, Ilse Werner, Käthe Haack, Hermann Speelmanns, u.a.
Josef von Báky
Georg Haentzschel
Konstantin Irmen-Tschet, Werner Krien
Erich Kästner

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken