News
04/25/2022

"Grey's Anatomy": Jackson und April kehren zurück!

Das beliebte Serien-Pärchen feiert im Finale der 18. Staffel ein Mini-Comeback. Haben die beiden endlich zueinander gefunden?

von Manuel Simbürger

Jackson und April – von Fans liebevoll "Japril" genannt – gehörten zu den beliebtesten Pärchen in "Grey's Anatomy". Keine Höhen und vor allem keine Tiefen, die das On-Off-Couple nicht durchmachen musste. Das stets intensive Spiel von Jesse Williams und Sarah Drew und deren von Staffel zu Staffel wachsende Chemie ließ Japril sogar am Thron des Königs-Paares Meredith und Derek sägen. Mit den beiden liebten und litten wir mit wie mit keinem anderen Liebespärchen der Serie.

Japril ist wieder da

Das letzte Mal, dass wir die Gelegenheit hatten, mit Japril in den Herzschmerz-See einzutauchen, war in Staffel 17, als Jackson April bat, mit ihm und der gemeinsamen Tochter nach Boston zu ziehen, um von dort aus die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Weil sich April zufälligerweise kurz zuvor von ihrem Ehemann trennte, standen alle Zeichen für ein Happy End für Japril – das von den Serien-AutorInnen allerdings offen gelassen wurde.

Eine Antwort, ob Jackson und April mittlerweile tatsächlich endlich (wieder) zusammen gefunden haben, könnten wir bald präsentiert bekommen: Denn die beiden kehren zu "Grey's" zurück, wenn auch nur kurzfristig. Sowohl Jesse Williams als auch Sarah Drew werden im Finale der 18. Staffel, das am 26. Mai in den USA ausgestrahlt wird, zu sehen sein. Mehr News sind dazu aber noch nicht bekannt.

Japril sind in guter Gesellschaft

So sehr wir uns auch auf ein Wiedersehen mit Japril freuen: Mit dem Comeback wird einmal mehr klar, dass sich die AutorInnen bewusst zu sein scheinen, dass die Serie ihre besten Tage hinter sich hat, weshalb "Grey's" immer mehr auf Nostalgie-Gefühle setzt – und zwar mit der Rückkehr von beliebten Figuren aus der Anfangszeit, als die Serie noch the hottest shit in town war.

So tauchen in der aktuellen Staffel nicht nur Dr. Addison Montgomery (Kate Walsh) wieder auf, sondern auch Merediths Mutter Ellis Grey (Kate Burton). Die ist eigentlich tot, aber für ein Wiedersehen ist das in der "Grey's"-Welt bekanntlich kein Hindernis: Schon die 17. Staffel wartete mit Comebacks der toten Serien-Lieblinge Derek Shepherd (Patrick Dempsey), George O'Malley (T.R. Knight), Mark Sloan (Eric Dane) und Lexie Grey (Chyler Leigh) auf. 

Wie sagt man so schön: Wenn es keine Gegenwart gibt, fokussiert man sich wieder auf die Vergangenheit ...

Wird es ein "Japril"-Spin-Off geben?

Eine Überraschung ist das (Mini-)Comeback von Jesse Williams und Sarah Drew jedenfalls nicht: Williams sorgte in den vergangenen Wochen mit einem gerichtlichen Antrag für Schlagzeilen, er wolle seiner Ex-Frau geringeren Unterhalt zahlen – schließlich stehe es um seine Finanzen seit seinem "Grey's"-Ausstieg nicht gerade rosig. Zudem betonte er stets, für eine Rückkehr zur ÄrztInnen-Soap offen zu sein.

Auch Drew machte nie einen Hehl daraus, dass sie am liebsten dauerhaft die Rolle der religiösen Ärztin April Kepner spielen würde. Dass die AutorInnen sie am Ende der 14. Staffel aus der Serie schrieben, traf sie hart. Anders als Williams feierte Drew aber seit dem "Grey's"-Aus zumindest Beachtungs-Erfolge, unter anderem mit der Amazon-Prime-Serie "Cruel Summer".

Vielleicht ist der Auftritt der beiden im aktuellen Staffelfinale ja auch ein Vorbote auf ein mögliches "Japril"-Spin-Off, über das seit dem Ausstieg von Jesse Williams leise gemunkelt wird ...


Alle Staffeln von "Grey's Anatomy", darunter auch die aktuelle 18. Season, kannst du auf Disney+ sehen. Hier geht's direkt zur Serie!

Kommentare