© Netflix

News
08/02/2021

"How to Sell Drugs Online (Fast)": Die Wahrheit hinter Netflix-Serie

Zur 3. Staffel von "How to Sell Drugs Online (Fast)" veröffentlicht Netflix eine Doku über die wahren Hintergründe der Serie.

von Oezguer Anil

Schon kurz nach der Veröffentlichung der ersten Staffel im Sommer 2019 wurde "How to Sell Drugs Online (Fast)" zu einer der erfolgreichsten Netflix Produktionen aus Deutschland. Die Geschichte eines 18-jährigen Teenagers aus Leipzig, der von seinem Kinderzimmer aus ein Drogenimperium aufbaute, sorgte weltweit für Aufsehen.

Die Serie basiert auf der Lebensgeschichte von Maximilian Schmidt, der insgesamt 13.000 Drogendeals abwickelte und 2015 festgenommen wurde. Er erwirtschaftete knapp vier Millionen Euro und zählt bis heute zu einem der größten Cyberkriminellen Deutschlands.

Hier der erste Trailer zur True-Crime-Doku "Shiny_Flakes: The Teenage Drug Lord"

Wahre Begebenheit

Nun fokussiert sich Netflix auf die Hintergründe von Schmidts Cybernetzwerk. In der True-Crime-Doku "Shiny_Flakes: The Teenage Drug Lord" kommen Ermittler, ehemalige KundInnen und Schmidt selbst zu Wort. Durch die exklusiven Interviews bekommt man einen neuen Einblick hinter die kriminellen Strukturen, die bis in die Vertriebsstrukturen der Deutschen Post hineinreichten.

Der Trailer zeigt eine Mischung aus Interviews, Archivaufnahmen und nachgestellten Szenen, die den kriminellen Weg des Protagonisten nachzeichnen sollen. Schmidt selbst wirkt in seinen Interviews gelassen und zufrieden, wodurch die Doku mit einem zynischen Unterton zu spielen scheint.

Die dritte Staffel von "How to Sell Drugs Online (Fast)" ist seit dem 27. Juli auf Netflix verfügbar. Die True-Crime-Doku "Shiny_Flakes: The Teenage Drug Lord" erscheint am 3. August auf Netflix.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.