whats-love-got-to-do-with-it-1.jpg

Szene aus "What's Love Got To Do With It?"

© 2022 Studiocanal GmbH

News

"What's Love Got To Do With It?": Liebesbrief an Pakistan

Regisseurin Shekhar Kapur erzählt von einer turbulenten Reise zu einer Hochzeitsfeier nach Pakistan.

von

Franco Schedl
Franco Schedl

02/08/2023, 09:30 AM

Eines ist jedenfalls klar: Mit Tina Turner hat dieser Film gar nichts zu tun und es ist kein Biopic über die Entstehung eines bekannten Songs. Stattdessen tauchen wir ins multikulturelles Großbritannien ein und erleben das moderne Pakistan.

Außerdem erwarten uns zwei tolle weibliche Hauptdarstellerinnen in Gestalt von Lily James und Emma Thompson, wie der Trailer zu "What's Love Got To Do With It?" zeigt:

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Mit der Kamera von London nach Lahore

Wie findet man eine Liebe, die hält? Die Dokumentarfilmerin Zoe (Lily James) hat auch mit allerlei Apps bisher nicht ihren Mr. Right gefunden. Immerhin hat sie aus ihren schlechten Dates eine Menge lustige Anekdoten mitgebracht, was allerdings ihre ungeduldige Mutter Cath (Emma Thompson) auch nicht tröstet.

Für Zoes Jugendfreund und Nachbarn Kazim (Shazad Latif) hingegen ist die Sache klar. Er folgt dem Beispiel seiner Eltern und wählt eine arrangierte Hochzeit mit einer intelligenten und bildschönen Braut aus Pakistan.

Als Zoe ihn mit der Kamera von London nach Lahore begleitet, filmt sie nicht nur Kazims Reise zu einer Fremden, die seine Eltern für ihn ausgesucht haben. Sie fragt sich auch, ob dieser ganz andere Weg zur Liebe auch ihrer Suche eine neue Richtung weisen kann.

Ein Leben zwischen England und Pakistan

Drehbuchautorin Jemima Khan erzählt im Presseheft über das Zustandekommen des Projekts und gibt dabei zugleich Einblicke in ihre Lebensgeschichte:

"Als ich 20 Jahre alt war, ließ ich mein Leben in London für einer Ehe zurück, die mich nach Lahore und Islamabad führte, wo ich ein Jahrzehnt lang lebte und meine beiden Söhne zur Welt brachte. In dieser Zeit entwickelte ich eine tiefe Zuneigung für Pakistan: ein quirliges und faszinierendes, jedoch oft negativ dargestelltes Land. Das Leben dort öffnete mir die Augen für eine grundlegend andere Vorstellung von andauernder Liebe.

So begann 'What's Love Got To Do With It?' als eine Versuchsanordnung, mit der ich ergründen wollte, wie sich die Vorstellung von Romantik im Osten und Westen unterscheidet. Der Film sollte zum einen eine Feier des multikulturellen Großbritannien sein, in dem meine britisch-pakistanischen, muslimischen Söhne leben, zum anderen eine Feier des gastfreundlichen, farbenfrohen und fröhlichen Pakistans, wie ich es kenne. Nennen wir es einen Liebesbrief an Pakistan... mein alter Freund."

Der Cast

Zu sehen in diesem Film sind neben Lily James ("Pam & Tommy", "Mamma Mia! Here We Go Again") und Oscar-Preisträgerin Emma Thompson ("Meine Stunden mit Leo", "Cruella") auch Shazad Latif ("Star Trek: Discovery", "Penny Dreadful"),  Asim Chaudhry ("Die wundersame Welt des Louis Wain") und Jeff Mirza ("Eternals"),
 

"What's Love Got To Do With It?" startet am 23. Februar in unseren Kinos.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat