© Sky

News
01/11/2022

8 skurrile "Yellowjackets"-Fantheorien, die alles ändern würden

Die mysteriöse Thriller-Serie wirft jede Menge Fragen auf – und diese Fantheorien könnten viele davon beantworten.

von Lana Schneider

Anfang des neuen Jahres ist die neue Showtime-Serie "Yellowjackets" mit Christina Ricci, Juliette Lewis, Melanie Lynskey und vielen weiteren Stars bei uns auf Sky gestartet.

Die Mystery-Show erzählt von einem kanadischen High-School-Frauenfußball-Team, das in den 90er-Jahren bei einem Flugzeugabsturz in der Kanadischen Wildnis ums Überleben kämpfte. Inzwischen versuchen die Überlebenden, ein normales Leben zu führen, was nach den traumatischen Ereignissen aber leichter gesagt als getan ist – und dann werden die Frauen auch noch bedroht.

Geprägt ist die Serie vor allem von Gewalt, Schmerz und der brutalen Erkenntnis, dass Teenager ziemlich schonungslos miteinander umgehen können.

Auf Sky erscheinen im Wochentakt neue Folgen, die bisher allerdings eher noch mehr Fragen aufwerfen, als sie Antworten liefern. Diese acht Fantheorien liefern einige Hinweise und vielversprechende Möglichkeiten, wie es in der Serie weitergehen könnte. 

Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler zu "Yellowjackets".

Sind die Yellowjackets Kannibalen?

Gleich in der ersten Folge scheint es, als würden die jungen Frauen zu Kannibalinnen werden und eine ihrer Team-Kolleginnen töten. Wie u/AshTronomy42 auf Reddit meint, könnte es sich dabei aber weniger um eine gewollte Nahrungsaufnahme, als um ein Ritual gehandelt haben: "Vielleicht ist der Kannibalismus nicht das schlimmste Geheimnis."

Der/die UserIn meint, dass man sich nicht sicher sein konnte, dass das Mädchen verspeist wurde und die Jagd des Opfers durch den Wald mit Symbolen an den Bäumen an Rituale erinnert: "Nicht zum Essen, sondern als Opfergabe an das Land für mehr Nahrung."

Wer hat überlebt?

Bisher weiß man nur, dass Misty (Christina Richie), Taissa (Tawny Cypress), Shauna (Melanie Lynskey), Natalie (Juliette Lewis) und Travis (Andres Soto) gerettet werden konnten. Shauna spricht allerdings einmal von "den Anderen", die gerettet wurden, und es stellt sich die Frage, wer diese sind.

Laut der Einschätzung von "Cosmopolitan" handelt es sich um Lottie (als Teenie von Courtney Eaton verkörpert) oder Jackie (als Teenie von Ella Purnell dargestellt).

Hat Jackie überlebt?

Die Theorie von "Cosmopolitan" würde auf jeden Fall zu der von "Buzzfeed" passen: Die Redaktion hat nämlich ganz genau hingesehen und entdeckt, dass Jackies Tagebuch Einträge von Filmen beinhaltet, die erst nach dem Flugzeugabsturz erschienen sind. Auch wenn die Serie rein fiktiv ist, wäre eine derartige Abweichung und Ungenauigkeit sehr unwahrscheinlich für eine Serie mit so viel Liebe zu Details.

Wurde Shaunas Baby geopfert?

Wir wissen, dass Shauna (Sophie Nélisse) damals schwanger war – doch von dem Baby wird kaum gesprochen. U/cool-name-pending meint auf Reddit, dass sie das Baby ziemlich sicher aufgegessen haben. "Sie träumt, dass sie Essen gebärt? Das ist eine Voraussagung. Entweder werden sie gezwungen, es zu töten und zu essen, oder das Baby ist auf natürliche Art und Weise gestorben, und dann haben sie es gegessen", so die Einschätzung.

Wer ist die Anführerin im Wald?

Roxana Hadadi veröffentlichte in "Vulture" einige Theorien, die die Serie auf den Kopf stellen könnten. So ist sie sich unter anderem sicher, dass Lottie die Königin im Wald war. Sie wird mehrfach mit Visionen gezeigt und könnte mit Übernatürlichem verbunden sein – wofür ihre Taufe und das mysteriöse Licht in der Hütte Beweise sein könnten. 

Da es bisher keine erwachsene Lottie gibt, könnte sie im Überlebenskampf zwar ungewöhnlich mächtig gegenüber den Anderen gewesen sein, daran dann aber dennoch zerbrochen sein, wie die Autorin schreibt.

Wer bedroht die Überlebenden?

Hadadi hat außerdem einen guten Tipp, wer die Überlebenden bedroht: Jeff (Jack Depew, Warren Kole), Shaunas Ehemann. Durch die jahrelange Verbindung mit den Frauen könnte er genau wissen, was sie reizt und ärgert, so die Vermutung.

Verworrenes Liebesdreieck zwischen Shauna, Jackie und Jeff?

Eine weitere Fantheorie wird von U/chelbro1024 erläutert: Könnte Shaunas Tochter Callie (Sarah Desjardins) eigentlich Jackies Tochter sein? Ein Indiz dafür könnte sein, dass die Geburtsurkunde in Shaunas Safe dubios wirkt und Jackies Eltern ungewöhnlich großes Interesse an Callie haben. 

Die Theorie besagt, dass Jackie ebenfalls überlebt hat und mit Jeff ein Kind bekam – und der ist inzwischen ja mit Shauna verheiratet. Jackie könnte nach der Geburt beispielsweise verschwunden oder gestorben sein, weshalb Callie von Shauna aufgenommen wurde und Jahre später keine Ahnung hat, wer ihre – vielleicht – wirkliche Mutter ist.

Was ist real?

Auf Reddit wurde die Theorie geäußert, dass einige Szenen, die gezeigt wurden, nicht real sind. So soll beispielsweise der Mann ohne Augen, den Taissa und ihre Großmutter sehen, Einbildung nach dem Trauma sein. Auch ein Tier-Angriff in der siebten Folge scheint laut u/bellsbeach nicht real zu sein. Könnte man am Ende der Serie eventuell erfahren, dass viele grausame Dinge nie geschehen sind?

Antworten gibt es wohl erst in den kommenden Folgen von "Yellowjackets", die auf Sky zu sehen sind. Im Wochentakt erscheinen dienstags neue Doppelfolgen, bis das Finale am 25. Jänner ausgestrahlt wird. Hier geht's direkt zur Serie.

 

 

 

Hinweis: Die Produkt-Links, die zu Sky führen, sind Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht!