Nichts bereuen

Deutschland, 2001

DramaRomanze

Der Wirrnisse eines 19jährigen zwischen Zivijob und erster großer Liebe.

Min.95

Daniel (Daniel Brühbpist 19, kommt nach bestandenem Abitur zuversichtlich aus dem Urlaub zurück und freut sich, dass das Leben nun endlich richtig losgeht!

Losgehen tut es auch, aber: nach hinten! Sein Vater hat ihm einen unerträglichen Zivijob bei der Kirche besorgt und das Wiedersehen mit seiner Angebeteten Luca (Jessica Schwarz) verläuft katastrophal. Luca ist bezaubernd, atemberaubend, aufregend, Daniels große Liebe und: unerreichbar für ihn! "Jungfrau" Daniel hat sich Luca für sein ,erstes Mal' auserwählt. Diese Entscheidung hat er vor vier Jahren getroffen. Luca weiß davon bis heute nichts. Für sie ist Daniel ,nur' ein guter Freund.

Voller Verzweiflung kreuzigt sich Daniel für sie in der Kirche. Nur Luca bekommt davon leider nichts mit- sie ist schon auf dem Weg zu einem Amerikaaufenthalt.

So kann es nicht weitergehen, beschließt Daniel, er muß sein Leben von Grund auf ändern und deshalb wechselt er erstmal den Zivijob, denn das ist leichter als die große Liebe zu wechseln. Aber auch letztere ist plötzlich in greifbarer Nähe: Mit der schönen, traurigen Diakonieschwester Anna (Marie-Lou Sellem) scheint es zum ersten Mal in seinem Leben eine echte Alternative zu geben. Und da Luca in den USA ist und der Zivijob, bei dem er alte Menschen pflegt, eine Herausforderung, könnte Daniels Leben dann doch richtig losgehen.

Doch es genügt ein Anruf von der heimgekehrten Luca, um Daniel aus der Bahn zu werfen. Er versetzt Anna, trifft sich mit Luca und glaubt sich endlich am Ziel aller Bemühungen, um dann endgültig festzustellen, wie weit er und Luca voneinander entfernt sind. Daniel ist verzweifelt und glaubt, sein Leben sei jetzt wirklich gescheitert ...

IMDb: 7

  • Schauspieler:Daniel Brühl, Jessica Schwarz, Marie-Lou Sellem, Denis Mischitto, Josef Haynert, Sonja Rogusch, Marie-Lou Sellem

  • Regie:Benjamin Quabeck

  • Kamera:David Schultz

  • Autor:Hendrik Hölzemann, Benjamin Quabeck

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.