Aoi Ichikawa

Alcia ist eine epochale Welt der Nachkriegszeit nach dem sogenannten „Abschaffungskrieg“. In dieser Welt herrscht das Gesetz des Stärkeren und die Starken plündern die Counter der Schwachen, die die eigene Existenz darstellen. In dieser Welt kommt es zu einer schicksalshaften Begegnung. Licht ist ein junger Bursche, der mit einer Maske seine Identität verbirgt, total auf versauten Kram abfährt und sein Schwert zum Wohle der Schwachen schwingt. Hina ist ein fröhliches und strebsames Mädchen, das den letzten Willen ihrer Mutter erfüllen will und sich auf die Suche nach dem legendären Roten Baron begibt. Durch die Begegnung der beiden wird das Rätsel um die Welt, wo alles vom „Counter“ beherrscht wird, Stück für Stück gelüftet.

Number 24

— ナンバー・トゥーフォー

Natsusa Yuzuki hat sich eine Universität mit einem guten Rugby-Klub ausgesucht, in der Hoffnung dort das Ass zu werden. Leider kommt es, wie es kommen muss und Natsusa wird zusammen mit seinem Freund Ibuki Ueoka in einen Unfall verwickelt, woraufhin beide mit dem Rugby aufhören. Wild entschlossen, dem Rugby nicht den Rücken zu kehren, entscheidet sich Natsusa Manager des Clubs zu werden. Dort trifft er auf Yasunari Tsuru und Yuu Mashiro, zwei Neulinge, die das genaue Gegenteil voneinander sind. Auch Seiichirou Shingyouji, seinen besten Freund aus Kindertagen, trifft er dort wieder. Zusammen versuchen die fünf Männer, das beste Rugby-Team in Kansais Liga zu werden.

In Tejina Senpai, der Anime-Adaption zu Azus gleichnamigem Manga, folgen wir einem frisch gebackenen Oberschüler, der sich dank der Schulregeln gezwungen sieht, einem Club beizutreten. Während er nun auf der Suche nach einem geeigneten Club mit möglichst wenig Aufwand ist, stolpert er über den kleinen Magie-Club. Und klein ist dieser Club wirklich, denn sein einziges Mitglied ist die bezaubernde Senpai ... Doch diese hat so fürchterliches Lampenfieber, dass ihr jeder Trick misslingt – von Magie keine Spur! Als die beiden sich dann häufiger über den Weg laufen und Senpai sich wieder mal ihrem Publikum »ausgesetzt« sieht, beschließt sie kurzerhand ihren Kouhai zum Assistenten zu ernennen. Soll er sich doch um das Publikum kümmern, während sie das große Finale vorbereitet! Wird den beiden jemals ein Trick gelingen?

Boogiepop and Others

— ブギーポップは笑わない

Die Kinder erzählen sich gegenseitig eine Geschichte über einen Shinigami, der Menschen von ihren Schmerzen erlösen kann. Dieser Shinigami wird Boogiepop genannt … und er ist real! Als mehrere weibliche Schülerinnen der Shinyo Academy verschwinden wird erst vermutet, dass es sich um einfache Ausreißerinnen handelt. Doch ein paar Schüler wissen: Hier geht etwas mysteriöses vor. Ist es Boogiepop oder sogar etwas noch Unheilvolleres …?

ツルネ ―風舞高校弓道部―

— ツルネ ―風舞高校弓道部―

Minato Narumiya ist gerade erst auf seiner neuen Oberschule angekommen, da soll er schon dem Club für Bogenschießen beitreten. Seine Kindheitsfreunde Seiya und Ryohei nehmen das Angebot des Vertrauenslehrers Tommy-sensei unverzüglich an, doch Minato zögert zunächst. Doch Ryohei schleift ihn einfach mit zum Clubtreffen, wo er die beiden Mitglieder Nanao und Kaito trifft. Gemeinsam finden sie von nun an heraus, wie das Bogenschießen ihre Jugend bereichern wird.

Darling in the Franxx

— ダーリン・イン・ザ・フランキス

In der nicht allzu fernen Zukunft: Die Menschheit ist gezwungen, in mobilen Festungen, den sogenannten Plantations, Schutz vor ihrer bisher schlimmsten Bedrohung zu suchen. Die einzig effektive Waffe gegen die Bestien, die immer wieder die menschlichen Siedlungen angreifen, sind die Franxx, mächtige Kampfroboter, gesteuert von jeweils einem männlichen und einem weiblichen Piloten. Einer der Anwärter für die nächste Generation von Franxx-Piloten ist der einst als Wunderkind gehandelte Hiro, dem jedoch in letzter Zeit jeder Versuch, eine passende Partnerin zu finden, misslungen ist und der deshalb kurz vor der Ausmusterung steht. Als er die Startzeremonie schwänzt, um stattdessen in einem Wald seinen Gedanken nachzugehen, begegnet er dort einem gehörnten Mädchen, das sich als Zero Two vorstellt und ihm merkwürdig vertraut vorkommt …

Just Because! spielt im Winter zum Ende des zweiten Semesters des letzten Jahres an der Oberschule und während den Schülern nicht mehr viel Zeit bleibt, warten sie eigentlich nur noch darauf, endlich ihren Abschluss zu machen. Als jedoch ein neuer Schüler an die Schule wechselt, verändert sich das restliche Oberschulleben von vier Jugendlichen komplett. Den vieren ist der Neue nämlich nicht unbekannt, waren sie doch gemeinsam auf der Mittelschule, bevor dieser wegzog.

Aoi Ichikawa | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat