Christian Torpe

Die Geschichte ist in einer amerikanischen Kleinstadt angesiedelt, in der die Menschen eines Tages mit ihren Urängsten konfrontiert werden. Wie aus dem Nichts taucht ein unheimlicher Nebel auf, der das einst so idyllische Städtchen in ein unbehagliches Gruselparadies verwandelt. Schnell wird den Menschen klar, dass der Nebel das pure Grauen mit sich bringt: Menschen verschwinden und kehren nie wieder zurück - ab jetzt steht das Überleben jedes einzelnen Einwohners auf dem Spiel. Doch wie soll man sich gegen eine Gefahr wehren, die man nicht (be)greifen kann?

Der Ableger von "Rita" begleitet Lehrerin Hjørdis bei der Planung einer Schulaufführung zum Thema Mobbing mit sozial schwachen Schülern als Hauptdarstellern.

Die Serie handelt von der 42-jährigen Mutter und Lehrerin Rita Madsen, die sehr eigensinnig und unkonventionell sowohl in ihrem Beruf als auch im sonstigen Leben ist. Rita ist geschieden und hat mit ihrem in London lebenden Ex-Ehemann 3 Kinder: Ricco, Molly und Jeppe. Ricco ist der älteste Sohn und heiratet im Laufe der 1. Staffel Bitten. Die Beiden leben in ihrer eigenen Wohnung und erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Molly ist arbeitslos und wohnt Zuhause bei ihrer Mutter. Sie ist Legasthenikerin und verfügt aufgrund dessen über wenig Selbstbewusstsein. Der homosexuelle Jeppe ist mit 15 Jahren das jüngste der 3 Kinder und geht noch zur Schule. Er gerät mit seiner Mutter immer wieder aneinander, weil diese oft ihre Pflichten vernachlässigt und Jeppe nicht ernst nimmt. In der letzten Staffel zieht Jeppe schließlich zu seinem Freund David. Rasmus ist der Direktor der Schule in der Rita arbeitet und die Jeppe besucht. Rasmus ist in Rita verliebt, jedoch erwidert diese seine Gefühle nicht.

Esther und ihr Mann Poul, beide um die 70, laden ihre Familie in ihr Haus auf dem Land ein, um gemeinsam das Wochenende zu verbringen. Esther leidet unter einer unheilbaren Krankheit und will selbstbestimmt sterben. Die Schwestern Heidi und Sanne haben den Wunsch ihrer kranken Mutter akzeptiert, im Verlauf des Wochenendes können sie jedoch immer schlechter mit ihrer Entscheidung umgehen. Verdrängte Konflikte brechen auf, doch nach anfänglichem Zwist verläuft der erste gemeinsame Abend in einem liebevollen und vorsichtigen Miteinander. Alle reißen sich spürbar zusammen. Später gesteht Sanne, dass sie die Entscheidung ihrer Mutter nur scheinbar akzeptiert hat und plant, einen Krankenwagen zu rufen, sobald ihre Mutter den tödlichen Tablettencocktail genommen hat...

Christian Torpe | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat