Cong Su

Jackie gerät in die Auseinandersetzung zweier Gangster-Clans und wird durch das Vermächtnis des sterbenden Sippenchefs Mr. Po zum Boss einer der beiden Organisationen. Nachdem ihn seine neuen Untergebenen anerkannt haben, macht er die Tänzerin Ruby zur Attraktion seines Nachtclubs und bekämpft mit Geschick die rivalisierende Bande von Tiger Loo. Seinen Erfolg schreibt Jackie nicht zuletzt den Glücksrosen der Lady Rose zu. Als die Lady krank wird, nimmt er sie zu sich und kümmert sich um die Geschicke ihrer Familie. Letztlich gelingt es ihm gar Frieden zwischen den Gangs zu schaffen und (fast) alle auf den Pfad der Tugend zu führen.

Auf Streife

— Minjing Gushi

Polizisten auf Streife in einer Vorstadt Beijings - sie kennen sich aus im Labyrinth der Gäßchen, und anstatt Serienkiller jagen sie Hunde.

Bernardo Bertollucci zeigt die wechselvolle Lebensgeschichte des letzten chinesischen Kaisers, der 1912 als gerade Fünfjähriger "entmachtet" wurde.

Monumentalfilm über das Leben des letzten Kaisers der chinesischen Qin-Dynastie. Bertolucci zeichnet das Leben von Pu-Yi nach, der mit nur zwei Jahren zum letzten chinesischen Kaiser gekrönt, mit fünf Jahren entmachtet und später verstoßen wurde. Der Film wurde 1987 mit insgesamt neun Oscars ausgezeichnet.