Doug Sinclair

Vier Nutzer eines sozialen Netzwerks gewinnen eine Reise in einem exklusiven Privatjet. Zu Beginn feiern sie ausgelassen mit dem Gratis-Alkohol an Bord der Maschine. Doch dann stellt sich so ganz langsam heraus, dass es sich hierbei um kein normales Gewinnspiel gehandelt hat. Auf den Videobildschirmen im Flugzeug wird den Passagieren gezeigt, wie unschuldige Menschen ermordert werden. Dann schaltet sich eine Computerstimme ein, diese teilt ihnen mit, dass nun jeder bei einem folgenschweren Spiel mitmachen muss und bestimmte Aufgabe lösen soll. Wer seine nicht erfüllt, muss damit rechnen, dass seine Freunde und Familienmitglieder umgebracht werden. Von Runde zu Runde werden die Spiele heikler und es gibt keinen Entkommen aus dem Flugzeug...

Eine Gruppe begeisterter Online-Computerspieler wird eingeladen, ein völlig neues Virtual-Reality-Spiel auszuprobieren. Es ist der feuchte Traum eines jeden Zockers, denn nachdem die Gamer ihre High-Tech-Anzüge angezogen haben, verwandelt sich ihre Umgebung in ein hyperrealistisches Kriegsszenario. Nehmen sie ihre VR-Masken wieder ab, befinden sie sich wieder in der Realität. Alle sind begeistert und das fröhliche Rumgeballere beginnt. Wie in einem Egoshooter müssen sie als Team zusammenarbeiten, um sich von Level zu Level bis zum Highscore in Höhe von 100.000 Euro durchzuarbeiten. Schnell wird jedoch aus dem munteren Spiel tödlicher Ernst, als sie bemerken, dass ihre Leben auf dem Spiel stehen. Denn wer im VR-Spiel verwundet wird, trägt auch in der Wirklichkeit Verletzungen davon. Die Anzüge sind gesichert und können nicht mehr ausgezogen werden, das blutige Spiel nimmt seinen Lauf...

Two lighthouse keepers clash, making their duties difficult even before a freak storms hits and strands them at the lighthouse for months. Based on a true story.

Doug Sinclair | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat