Gert Burkard

Die Zürcher Kantonspolizei muss vorübergehend ihre beiden Vorzeigebeamten aus der Abteilung "Leib und Leben" entbehren. Max und Gaston sollen Scotland Yard unter die Arme greifen, denn der dortige Chef Sir Archibald verzweifelt an einer Mordserie, die einer Seuche gleich die Mitglieder einer englischen Adelsfamilie dahinrafft. Kaum bei Lord und Lady Denver, die an der Spitze betreffender Blaublütler stehen, vorstellig geworden, tut sich nun doch auch schon ein erster Hinweis auf den Täter auf...

Didi und die Rache der Enterbten

— Didi und die Rache der Enterbten

Gustav verabschiedet sich von dieser Welt und hinterläßt 30 Mio DM. Die gierige Verwandtschaft ist auch sofort zur Stelle: der berüchtigte Kongo-Otto, Florentine, die geizige Alte, Albert, der Erfinder von Gottes Gnaden, Emilio, der Mafiosi und Titus, der Vielfraß. Aber das Testament schlägt ein wie eine Bombe. Didi Dödel, der einzige, der Gustav nie angepumpt hat (weil er dessen Adresse nicht rausfinden konnte), soll alles erben. Plötzlich sind sich die lieben Verwandten einig. Das darf niemals geschehen - Dödel muß weg. Der liebenswerte Verlierer ahnt von der Erbschaft nichts. Schnell wird er zur Zielscheibe raffinierter Mordanschläge...

Kurz vor seiner Pensionierung bekommt Provinz-Kommissar Hartwich mehr Rätsel zu lösen als in den letzten 20 Dienstjahren zusammen: Zuerst wird nach einem Waldbrand die verkohlte Leiche eines Mannes im Taucheranzug entdeckt, der nächste See ist aber Kilometer entfernt. Dann taucht eine zerstückelte Frauenleiche auf, verpackt in der Tasche eines Getränkemarktes, der 1000 Stück davon verschickt hat. Und zu allem Überfluss tritt auch noch Hartwichs Nachfolger, der eifrige Tobias Kutschke, just zu Beginn der Ermittlungen seinen Dienst an…

Didi - Der Doppelgänger

— Didi - Der Doppelgänger

Der millionenschwere Baulöwe Hans Immer ist ein rabiater und sexistischer Zeitgenosse, der für ein neues Bauvorhaben etliche Häuser abreißen will – darunter die Mietskaserne, in der Bruno Koob seine Kneipe betreibt. Eine Verwechslung führt dazu, dass Immer und Koob feststellen, dass sie sich täuschend ähnlich sehen. Da Immer seine Entführung befürchtet, spannt er seinen eigentlichen Gegner für seine Zwecke ein. Koob soll für einige Tage als Doppelgänger die berufliche wie private Rolle des Baulöwen übernehmen, während sich der echte Immer mit seiner Geliebten für die Zeit nach Kitzbühel absetzen will.

Durch eine Erfindung von Mike haben er und Tommy die Möglichkeit, in Spielfilme ein zu steigen und aktiv an deren Handlungsverlauf teil zu nehmen. Freudig ein Genre nach dem anderen ausprobierend, merken die beiden später, dass sie inzwischen auch die Aufmerksamkeit eines deutschen Videosystemherstellers sowie eines japanischen Konkurrenten erregt haben. Als sich die Polizei dann auch noch in das Geschehen einmischt, ist Mike und Tommy der Spass am „Einsteigen“ so gut wie vergangen