Guido Pollemans

Dries Riphagen spürte während des Zweiten Weltkriegs in den Niederlanden untergetauchte Juden auf und erpresste sie. Hunderte trieb der Gangster, der schon vor dem Krieg eine der führenden Figuren der Amsterdamer Unterwelt war, so in den Tod.

Was wenn man kurz vor seinem 45. Geburtstag realisiert, dass das eigene Leben nicht so ist, wie man es sich mal vorgestellt hat? So geht es der geschiedenen Mutter Doris, die sowohl privat wie auch beruflich in der Sackgasse steckt. Auch den Glauben an die Liebe hat sie verloren ... -

Romys Salon

— Kapsalon Romy

Seit ihre Mutter so viel arbeitet, geht Romy (Vita Heijmen) nach der Schule zu ihrer Oma. Sie hilft ihr dann meist im Frisiersalon. Doch in letzter Zeit ist Oma Stine Rasmussen (Beppie Melissen) anders, sie vergisst vieles, spricht plötzlich Dänisch und erzählt immer wieder von ihrer Kindheit in Dänemark und vom Meer. Romy unterstützt ihre Oma, wo sie kann, damit keiner etwas merkt - bis zu dem Tag, an dem ihre Oma im Nachthemd im Salon steht. Oma Stine kommt in ein Pflegeheim. Ob es ihr dort wirklich gut geht? Bestimmt würde sie sich riesig freuen, wenn Romy noch einmal mit ihr an den Strand ihrer Kindheit fahren würde...

Eine Zombie-Plage bedroht ganz Friesland. In Maaskantje haben unsere fünf Jungs allerdings ganz andere Sorgen. Sie liefern sich mit den Hooligans aus dem Nachbarkaff Schijndel immer wieder erbarmungslose Gefechte, illegale Autorennen und gewaltige Schlägereien. Als sich jedoch die ersten Bewohner aus ihrer Provinz Brabant in Zombies verwandeln, müssen sich die beiden verfeindeten Gruppen wohl oder übel zusammentun, um gegen den übermächtigen Feind zu bestehen ...

Das Dörfchen Maaskantje in den Niederlanden wäre wohl niemandem ein Begriff, wenn nicht die Proletengang New Kids, bestehend aus Richard, Robbie, Rikkert, Barrie und Gerrie, für Unruhe sorgen würde. Ihr Lebensalltag ist fest in den Neunzigerjahren verwurzelt und dreht sich um getunte Autos, Bier, Goldkettchen, Schnauzbärte, Vokuhila-Frisuren sowie bunte Pumphosen. Da sie alle keine Arbeit mehr haben, beschließen sie kurzerhand, keinen müden Euro für ihren Konsum mehr zu bezahlen, und ziehen damit den Ärger der Regierung auf sich.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat