Heini Göbel

Eine Frau von heute

— Eine Frau von heute

Eine tüchtige berufstätige Frau vernachlässigt das Privatleben und den aus der Kriegsgefangenschaft zurückgekehrten Ehemann. Nach zeitweiliger Trennung findet das Ehepaar mit neuen Einsichten und besten Absichten zueinander zurück.

Hunsrück, zur Zeit der napoleonischen Besatzung: Als der Reichsgraf von Cleve-Boost nach seiner Flucht vor den französischen Truppen zurückkehrt und den Bauern ihren Besitz nimmt, stürmt Räuberhauptmann Johannes Bückler, bekannt als Schinderhannes, mit seinen Leuten dessen Schloss Hungersbach; die Bauern holen sich ihr Eigentum zurück. Carl von Cleve-Boost, der Sohn des Reichsgrafen, schließt sich dem Schinderhannes an.

Albert Oberholzer, Fabrikant für "Feinen Gartenschmuck", feiert seinen fünfzigsten Geburtstag. Ihm zu Ehren sind seine drei Brüder mit ihren gestrengen Gattinnen angereist. Aber auch der berühmte Zirkus Obolski hält wegen des Festtages Einzug in das kleine Städtchen: Der Zirkusdirektor, Alexander Obolski, ist nämlich der fünfte der Oberholzer Brüder, der vor zwanzig Jahren von zu Hause durchbrannte. Der Empfang, den man ihm bereitet ist kühl. Nur Anna, Oberholzers Tochter, ist von ihrem Onkel begeistert! Und obwohl sie den jungen Gärtner Robert liebt, läuft sie von zu Hause weg, um zum Zirkus zu gehen; sehr zum Mißfallen von Alexanders schöner Frau Iduna, denn in ihr keimt wegen der Beziehung ihres Mannes zu Anna Eifersucht auf. Sie beschließt Alexander zu verlassen. Unterwegs wird ihr jedoch bewußt, daß sie den Zirkus nicht im Stich lassen kann. Und Anna wird durch einen Traum klar, daß sie nicht in den Zirkus, sondern an Roberts Seite gehört.

Kitty und die große Welt

— Kitty und die große Welt

Ein einfaches, unbefangenes Mädchen beeinflußt mit ihrem sympathischen Wesen die Teilnehmer einer politischen Konferenz.

Aufruhr im Paradies

— Aufruhr im Paradies

Weil man ihr keinen adäquaten Tenor zur Seite stellt, verlässt die gefeierte Sängerin Myriam Esneh kurzerhand ihr Theater und fährt in Urlaub. In einem abgeschiedenen Alpendorf trifft sie einen sympathischen Sportlehrer. Und als Myriam erfährt, dass er eine ausgebildete Tenorstimme hat, steht ihre Entscheidung fest: Der oder keiner ...

Wenn die Musik spielt am Wörthersee

— Wenn die Musik spielt am Wörthersee

Generaldirektor Bender, Chef einer Firma, die Musikboxen produziert, hat von den Kapriolen und der Schlagerleidenschaft seiner hübschen unbändigen Tochter Evelyn endgültig genug. Um sie endlich zur Vernunft zu bringen, steckt er sie in ein streng geführtes Internat. Dort allerdings stellt Evelyn zusammen mit dem umschwärmten Musikstudenten und Bandleader Hans Breuer die Schule auf den Kopf. Statt Bach-Fugen und Chorgesänge ertönen plötzlich flotte Schlager – sehr zum Entsetzen der adligen Internatsleitung.

Eines Tages kommt eine hässliche, alte Frau mit einer langen Nase an den Gemüsestand einer Mutter und deren Sohn Jakob. Die alte Frau will am Stand Kräuter kaufen, meint jedoch, dass diese schlecht wären und dass sie vor 50 Jahren besser gewesen wären. Deshalb wird sie von Jakob beschimpft. Schließlich kauft sie doch ein paar Kohlköpfe und lässt sich diese von Jakob nach Hause tragen. Im Haus der alten Frau gibt sie Jakob eine Suppe, die ihn in einen traumartigen Zustand versetzt: Er muss für die alte Frau sieben Jahre lang arbeiten und wird als Strafe für seine Beschimpfung in einen Zwerg mit langer Nase verhext – die alte Frau ist die böse Fee Kräuterweis. Jakob kann zwar nach sieben Jahren fliehen, jedoch erkennen seine Eltern ihn nicht mehr und so ist er ganz auf sich allein gestellt...

Die Heinzelmännchen

— Die Heinzelmännchen

Eine deutsche Sage über die in Köln lebenden Heinzelmännchen, die nachts in die Häuser der Kölner kommen und ihnen bei ihren alltäglichen Aufgaben helfen, aber für immer verschwinden, wenn sie jemals von einem Menschen entdeckt werden sollten. Vor vielen Jahren gab es ein Völkchen von kleinen Wichten, auch als Heinzelmännchen bekannt. Diese Hausgeister erledigten die liegengebliebene Arbeit der Menschen, heimlich bei Nacht, wenn alles schlief. Die Handwerker nahmen diese Hilfe dankbar an. Eines Tages jedoch spielte die Frau des Schneiders den Heinzelmännchen einen hinterlistigen Streich, um die Wesen zu Gesicht zu bekommen.

Heini Göbel | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat