James Donald

Der stolze Wikinger Einar, Sohn und Erbe des gefürchteten Häuptlings Ragnar, entführt die englische Prinzessin Morgana.

Arnold Boult ist mit kriminellen Machenschaften und brutalen Geschäftspraktiken zu einem der reichsten Männer Amerikas aufgestiegen.

Der Film erzählt von den Hehlereien eines geschäftstüchtigen GIs in einem japanischen Kriegsgefangenenlager. Er trotzt den menschenunwürdigen Zuständen, manipuliert seine Umgebung und kontrolliert schließlich die Schwarzmarktgeschäfte im Lager, bis er eine Machtposition genießt, die weit über seinen militärischen Rang und seine gesellschaftliche Stellung hinausgeht. Der Film handelt vom Kampf eines Mannes, der um jeden Preis überleben und zu Reichtum kommen will.