Keitarô Motonaga

Digimon Adventure tri. Chapter 6: Eure Zukunft

— デジモンアドベンチャーtri.(トライ)第6章「ぼくらの未来」

Das wildgewordene Meikuumon vereint sich mit Gatomon, welches eine schwarze Digitation vollzogen hat und beide werden zum mächtigen Ordinemon. Danach wird, wie Yggdrasil vorhergesagt hat, die reale Welt von der Digiwelt langsam aber sicher verschlungen. Trotz dieser schlechten Ausgangslage kämpfen die DigiRitter weiter. Währenddessen erklärt Homeostasis Ordinemon für eine zu große Gefahr, die außer Kontrolle geraten ist. Um das Digimon aufzuhalten, werden alle Hebel in Bewegung gesetzt, den Masterplan durchzuführen: Die reale Welt muss vernichtet werden. Doch die DigiRitter und ihre Partner geben nicht auf und kämpfen ihre letzte, verzweifelte Schlacht, um der Zerstörung Einhalt zu gebieten. Letztlich befinden sich die DigiRitter am Scheideweg: Welche Zukunft werden sie wählen?

Digimon Adventure tri. Chapter 5: Coexistence

— デジモンアドベンチャーtri.(トライ)第5章「共生」

Der Angriff eines mysteriösen Gegner auf ihren Partner Meiko, bringt Meikuumom dazu sich zu verwandeln und die reale Welt anzugreifen. Getrennt von Meiko, macht seine ungebündelte Kraft es zu einem gefährlichen und unberechenbarem Gegner. Währenddessen grenzt sich Meiko immer weiter von den anderen DigiRittern ab und versucht ihre Sorgen alleine zu schultern. Doch nicht nur Meiko, sondern auch Kari leidet unter der Situation in beiden Welten und zweifelt die Rolle der DigiRitter an. Als Meikuumon das Ziel von Homeostasis wird, gerät die Lage völlig aus den Fugen. Werden die DigiRitter die Welt vor der Zerstörung retten können, ohne dafür einen Kameraden zurück zu lassen?

Digimon Adventure tri. Chapter 2: Determination

— デジモンアドベンチャーtri.(トライ)第2章「決意」

Um sich vom letzten Kampf zu erholen und Meiko und Meikuumon im Team willkommen zu heißen, machen sich die DigiRitter einen entspannten Tag im Onsen. Nur Joe begleitet seine Freunde nicht: Er ist hin und her gerissen zwischen seinen Vorbereitungen auf die Abschlussprüfungen und seiner Verantwortung als DigiRitter und verliert dabei beinahe das Wichtigste aus den Augen. Gleichzeitig versucht Mimi beim Kampf gegen Ogremon der Öffentlichkeit zu beweisen, dass es nicht nur böse Digimon gibt. Aber der Plan geht nach hinten los und auch sie beginnt an sich und ihren Einstellungen zu zweifeln. Als sich dann am Tag des Schulfestes die Ereignisse überschlagen und ein Gegner auftaucht mit dem niemand gerechnet hätte, fassen Joe und Mimi einen folgenreichen Entschluss…

Date a Live: The Movie – Mayuri Judgement

— 劇場版 デート・ア・ライブ 万由里ジャッジメント

150 Millionen Todesopfer waren zu verzeichnen, als vor 30 Jahren ein sogenanntes Raumbeben weite Teile Eurasiens vernichtete. Man hatte gedacht, das Kapitel wäre vorbei, doch nun erschüttern immer weitere Raumbeben die Erde. Die Ursache dafür sind überirdische Schönheiten, die sogenannten Geister. Um die Erde zu retten, gibt es eigentlich nur zwei Dinge, die man tun kann. Entweder die Geister töten oder sie daten. Doch nicht jeder hat diese Fähigkeit, die Kräfte der Geister durch einen Kuss zu versiegeln. Einer, der das kann, ist der gewöhnliche Schüler Shido Itsuka. Er versiegelt eine Menge der Geister, doch dann taucht ein neuer Geist auf. Die mysteriöse Mayuri, die mit allen versiegelten Geistern Kontakt hält. Wird es Shido Itsuka schaffen, auch diesen Geist zu versiegeln? Oder droht der Erde eine neue Gefahr?

Fünf junge Mädchen müssen ihr gewöhnliches Leben aufgeben und in einen taktischen Kampfanzug schlüpfen, den man die „LBX Einheit“ nennt – Sie sind die „Gepanzerten Mädchen“. Die Mission der Mädchen, die für diese Umwandlung ausgewählt wurden, ist die Vernichtung und Ausrottung der Mimesis, einer metallischen Lebensform, die unaufhaltsam über das Multiversum herfällt, es zerfrisst und sich vermehrt. Gezwungen dazu, Raum und Zeit zu überschreiten und als Söldnerinnen zu leben, machen die Mädchen sich auf eine Exkursion, in der sie unter Einsatz ihres Lebens einen Blick erhaschen auf die Hoffnungen und das Leid der Welten.

Am Tage seines Schulabschlusses erfährt Itsuki plötzlich, dass seine Cousine schwanger ist. Kurz darauf landen die beiden in der Welt von Granvania, welche von "Unreinheiten" geplagt wird. Um nach Hause zurück zu kehren, muss Itsuki die zwölf "Sternenjungfern" finden, mit ihnen die "Sternenkinder" zeugen und die bösartigen Kreaturen vertreiben, die dieses Land heimsuchen.

Sechs Jahre sind nun vergangen, seitdem die Digiritter das erste Mal auf ihre Digimon-Partner trafen. Sie sind wieder fest im Alltag verankert und gerade dabei, die Oberschule abzuschließen oder für die Universität zu lernen. Doch wieder einmal wird die Welt der Menschen bedroht, denn plötzlich tauchen einige böswillige Digimon in der realen Welt auf. Wie, ist schnell geklärt: Durch sogenannte „Verzerrungen“, die die Digiwelt mit der realen Welt verknüpfen, können diese anscheinend beliebig die Welten wechseln. Aber wie diese Verzerrungen entstehen und warum einige Digimon auch noch zu allem Übel mit einem Virus infiziert sind, gilt es nun herauszufinden und so beginnt für die Auserwählten ein neues Abenteuer.

In Date a Live geht es um den Jungen Shidou Itsuka, der einem weiblichen Geist begegnet, welcher von einer verwüsteten Welt ausgeschlossen wurde. Dieses Geist-Mädchen, das von Shidou “Tooka” genannt wird, sollte vor dreißig Jahren einen Großteil der Menschheit auslöschen. Nun ist sie wieder auf der Erde und der einzige Weg, wie Shidou sie stoppen kann, ist, sie zu daten.

Koko Hekmatyar ist eine junge Waffenhändlerin, die für das Waffenunternehmen HCLI arbeitet. Ihre Tätigkeit ist jedoch inoffiziell, denn ihre Aufgabe ist es, die Waffen unter Umgehung und Missachtung lokaler und internationaler Bestimmungen illegal an verschiedenste Gruppierungen in den unterschiedlichsten Ländern zu verkaufen. Ihr zur Seite steht ein Team aus Bodyguards, das sich zum Großteil aus Militärveteranen zusammensetzt. Der letzte Neuzugang hebt sich jedoch von den anderen ab. Es handelt sich dabei um Jonah, einen scheinbar emotionslosen Kindersoldaten mit großen Kampffähigkeiten, der ironischerweise einen tiefen Hass gegen Waffenhändlern hegt. Er tritt Kokos Team nur bei, um so den Waffenhändler zu finden, der für den Tod seiner Familie verantwortlich ist. Hierzu begleitet er nun Koko und ihre Crew auf deren weltweiten Unternehmungen.

In Majikoi - Oh! Samurai Girls! ist die Stadt Kawakami für seine früheren Samurais berühmt. Ein gesunder Kampfgeist ist immer geschätzt und ist dort sogar ein wichtiger Faktor für den Erfolg in der Schule. Yamato, ein Schüler im zweiten Schuljahr in der Kawakami Highschool, verbringt viel Zeit bei seinen Freunden. Sie kennen sich schon seit ihrer Kindheit und haben viele Dinge gemeinsam gemacht. Sie haben sogar eine geheime Basis, wo sie sich treffen. Mit dem neuen Semester begrüßen sie zwei Mädchen in ihrer Gruppe und bald beginnen sich die Dinge zu ändern.

Der legendäre Schwertschmied Kiki Shikizaki schuf in seiner Karriere 1000 Schwerter. Je mehr der Schwerter ein Staat besitzt, desto größer sind seine Erfolge im Krieg. Als der Shogun als Sieger hervorging, sammelte er 988 der Schwerter, doch diese waren lediglich die „Übungsstücke“. Die letzten zwölf Schwerter waren die Krönung von Kikis Karriere. Jedes von ihnen ist so mächtig, dass ein einzelner Mann damit eine kleine Armee besiegen könnte. Die Strategin des Shoguns, Togame, erhielt den Auftrag, diese Schwerter zu beschaffen. Zuerst heuerte sie einen Ninja an, doch der Wert der einzelnen Schwerter war derartig hoch, dass der gesamte Ninja-Clan abtrünnig wurde, sobald sie eines davon in den Händen hielten. Daraufhin setzte sie ihr Vertrauen in einen weiteren Krieger, der das Schwert jedoch für sich behielt. Ihre letzte Hoffnung ist nun Shichika, der siebte und letzte Schüler der Kyotoryuu Schule.

Frisch in der Stadt angekommen, wird Yuuhi von einer Gruppe Schläger bedroht. Als Retter in ihrer Not erweist sich ein Junge namens Junichi, der sich jedoch danach wieder aus dem Staub macht. Als sie wenig später ihrer neuen Klasse vorgestellt wird, stellt Yuuhi mit Überraschung fest, dass Junichi einer ihrer Klassenkameraden ist. Die Freude über das Wiedersehen mit ihrem Retter währt jedoch nicht lange, denn durch ein Missverständnis endet der Tag damit, dass er ihr ihren ersten Kuss stiehlt. Dem nicht genug, muss sie bald darauf feststellen, dass er der von ihren Eltern für sie ausgesuchte Verlobte ist und sie nun gemeinsam mit ihm und seiner Schwester Minato leben muss. Schnell fasst sie den Beschluss ihn bloßzustellen, um ihren Eltern zu beweisen, dass er kein adäquater Partner für sie ist.

School Days

— スクールデイズ

Itou Makoto ist ein schüchterner Teenager, dem das nötige Selbstvertrauen fehlt. Dabei ist er schon lange verliebt in das Mädchen, mit dem er jeden Tag mit dem Zug in die Schule fährt.

Get Backers

— ゲットバッカーズ -奪還屋-

„Was immer Ihnen genommen wurde, bringen wir zurück.“ Das ist das Motto unserer zwei Helden Ban Mido und Ginji Amano aus Get Backers. Sie haben zwar eine etwas eigenwillige Methode die Sachen zu beschaffen, doch ihrer Meinung nach eine Hundertprozentige. Von Videospielen bis zu Familienerbstücken, alles wird wiederbeschafft. Die Aufträge versorgt ihnen Hevn, die dafür aber auch eine ziemlich hohe Provision verlangt. Eigentlich haben die 3 nichts gemeinsam, außer ihrer undurchsichtigen Vergangenheit. Doch zwischen Ban und Ginji scheint es noch eine Art magische Verbindung zu geben, die ihnen bei ihren Aufträgen ungemein hilfreich ist.