Lee Joong-ok

Für die erfolglosen Drogenfahnder unter Captain Ko geht es um alles oder nichts. Entweder, ihnen gelingt eine eindrucksvolle Verhaftung oder ihre Einheit steht vor dem Aus. Blöd nur, dass das Spicy Chicken-Restaurant, von dem aus man einen internationalen Drogenring observiert, kurz vor der Schließung steht. Ko bleibt nichts anderes übrig, als den Laden zu kaufen und ihn mit seinem Team selbst zu schmeißen. Womit keiner rechnen konnte: Die Zufalls-Gastronomen sind echte Naturtalente und schaffen es mit dem „besten Spicy Chicken Koreas“ sogar bis ins nationale Fernsehen. Das ruft nicht nur Kos Vorgesetzte auf den Plan, sondern auch die skrupellosen Drogengangster.

Das südkoreanische Kriminaldrama The Drug King erzählt, basierende auf einer wahren Geschichte, vom Drogendealer Lee Doo-sam (Kang-ho Song) in Busan, der in den 1970ern berühmt-berüchtigt wurde.

Nach seinem Studium kehrt der junge Jongsu in sein Heimatdorf zurück. Ein zufälliges Wiedertreffen mit seiner Schulkameradin Haemi führt zu einer gemeinsamen Nacht. Jongsus Gefühle sind geweckt, doch der Zeitpunkt ist ungünstig – Haemi steht kurz vor einem lange geplanten Trip nach Afrika. Sehnsüchtig erwartet Jongsu den Tag ihrer Rückkehr. Doch am Flughafen begrüßt ihn Haemi mit einem anderen Mann an ihrer Seite. Auf der Reise hat sie den wohlhabenden Ben kennengelernt, der von nun an nicht mehr von ihrer Seite weicht. Als Haemi plötzlich spurlos verschwindet, stürzt die verzweifelte Suche nach ihr Jongsu in ein Labyrinth aus Misstrauen und Paranoia.

Mithilfe einer Teenagerin, die andere mit tödlichen Flüchen belegen kann, will eine Journalistin auf Wahrheitssuche den teuflischen CEO eines IT-Unternehmens entblößen.

타인은 지옥이다

— 타인은 지옥이다

Ein aufstrebender Krimi-Autor erlebt Unerfreuliches, als er in ein Apartmenthaus einzieht, in dem es vor zwielichtigen Nachbarn nur so wimmelt.