Lilli Meinhardt

Sarah macht es ihrer Umwelt nicht leicht: Wenn die Gefühle der jungen Frau hochkochen - zum Beispiel weil die mit dem besten Freund verbrachte Nacht nicht in einem Frühstück und der großen Liebe mündet - gibt es kein Halten, da fliegt auch mal der Laptop aus dem Fenster. Auf der Suche nach möglichst bedingungsloser Liebe und einem selbstbestimmten Leben verprellt die junge Frau ihre Freunde, zofft sich mit ihrem Vater und setzt eine aufkeimende Beziehung in einer Kurzschlussreaktion gleich wieder aufs Spiel. Eine Heldin, die immer kämpft und sich dabei selbst im Weg steht, umgeben von Filmfiguren, so launisch und vielgesichtig wie die Stadt Berlin: das Abschlepp-Makeup und das Kuscheltier bleiben gleichermaßen in Reichweite, Partynächte, die im Kater enden, stehen neben einsamer Idylle am See, alberne Werbeaktionen in der Stadt sind Schauplatz rührend unbeholfener Liebesgeständnisse. Ein Film, der bedingungslos bei seiner Protagonistin bleibt.

Vom Ende der Liebe

— Vom Ende der Liebe

Kurz nachdem eine Familie in ein neues Haus gezogen ist, trennen sich die Eltern, und die Familie wird Opfer eines wütenden Beizehungsstreites.

Hartmut Sprenger war einst gut verdienender Marketingchef, bevor ihn der neue Personalchef Lorenz Hoffmann im Zuge “interner Umstrukturierungsmaßnahmen” vor die Tür setzte. Hoffmann bekam Sprenger damals nie zu Gesicht. Seine Arbeitslosigkeit hat Sprenger immer vor seiner Ex-Frau Katrin und der gemeinsamen Tochter Olivia aus falschem Stolz geheim gehalten. Nun führt das Schicksal Hoffmann und Sprenger an Bord eines kraftvollen Luxuswagens zusammen – mit Hoffmann als Überführer der Karosse für einen Kunden und Sprenger als ahnungslosem Anhalter. Während zunächst Hoffmann seine Identität vor Sprenger geheim halten kann, gerät der allgemeine Mummenschanz zunehmend unter Druck, als über Umwege die zwei erwähnten Damen auch noch ins Auto finden. Und so ist es nur eine Frage der Zeit und der zurückgelegten Kilometer, bis die potentiellen Streithähne aufeinander losgelassen werden …

Wann gelingt es eigentlich, dieses "Leben"? Wenn man Mathe versteht und das Abi schafft? Wenn man weiß, wie man sich krankschreiben lässt, um die Prüfungen zu verschieben? Wenn man den richtigen Typen findet, der einen liebt und begehrt - und der kein Arschloch ist? Luca weiß ziemlich gut, wie das ist, wenn Aufstehen, Essen, Anziehen einfach nicht funktionieren. Es gab zehn dunkle Jahre in ihrem Leben. Nun hat sie einen kleinen Hund, Mata, gerettet aus einer Tötungsstation in Bulgarien. Für den steht sie auf und geht raus. Und versucht es mit dem Abitur im zweiten Bildungsweg. Damit es nicht an Mathe scheitert, schließt Luca mit ihrem Sitznachbarn Kurt einen Deal: Sie hilft ihm mit Englisch. Dafür erklärt er ihr Mathe. Außerdem ist er ein verlässlicher Freund. Etwa, wenn wieder dieser aggressive Typ an ihrer Tür klingelt. Und erst recht, wenn es richtig schlimm kommt für Luca. Ihr Leben leben, das kann aber nur sie selbst…

Kim hat einen Penis

— Kim hat einen Penis

deutsche Tragikomödie über eine Pilotin, die ihren Freund mit ihrem neuen Geschlechtsorgan überrascht.

Lilli Meinhardt | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat