Makoto Ishii

Big Order

— ビッグオーダー

Vor 10 Jahren geschah etwas Unfassbares: Die Welt wurde zerstört; und daran war der Junge Eiji Hoshimiya Schuld, der sich als Kind die Zerstörung der Welt gewünscht hat und dessen Wunsch in Erfüllung gegangen ist. Nun ist er bloß ein schüchterner Oberschüler, der das Geheimnis mit sich trägt, dass er ein Big Order ist. Durch Feen, die bestimmten Menschen spezielle Fähigkeiten namens Orders geben, sind die Benutzer in der Lage, eine große Kraft anzuwenden, die auf ihren Wünschen beruht. Doch auch noch nach 10 Jahren kämpft Eiji damit, mit seiner enormen Kraft klarzukommen.

Den Mittelschüler Yukiteru Amano plagt das Gefühl der Einsamkeit. Einzig das imaginäre Wesen Deus Ex Machina leistet Yukiteru Gesellschaft und erklärt diesem, dass er der Gott von Raum und Zeit sei. Deus Ex Machina modifiziert Yukiterus Handy um, so dass es die Zukunft seines Besitzers in einem Handy-Tagebuch voraussagt. Doch nachdem Yukiteru der Besitzer des neuen Handys wird, muss er zusammen mit anderen auserwählten Tagebuchbesitzern an einem Spiel auf Leben und Tod teilnehmen, um am Ende der Nachfolger von Deus Ex Machina zu werden, wobei er von seiner Mitschülerin Yuno Gasai tatkräftig unterstützt wird.

Nakagami Shinichirou ist der einzige Sohn eines Sake-Brauers. Er lebt zusammen mit seinen Eltern und seiner Klassenkameradin Yuasa Hiromi, die nach dem Tod ihrer Eltern von Shinichirous Familie adoptiert wurde (beide Väter waren miteinander befreundet). Hiromi hat es allerdings schwer in dieser Familie, denn sie wird von ihrer neuen Mutter nicht akzeptiert. Shinichirous Traum ist es, Hiromis Tränen zu trocknen, doch das in letzter Zeit auffallend abweisende Mädchen scheint unerreichbar für ihn. Der Junge lässt seine Träume in sein geheimes Hobby einfließen ‒ er will Bilderbuchautor werden und hat ohne das Wissen seiner Eltern bereits erste Versuche bei einem Verlag eingereicht. Als er am darauffolgenden Tag die Schule verlässt, entdeckt er in der Nähe des Hühnerstalls der Schule im Geäst eines Baums ein Mädchen, das kurzerhand auf ihn herabspringt (um weicher zu landen) und ihn rasch in ein Gespräch verwickelt ‒ über die Träume der Hühner fliegen zu können.

Big Windup!

— おおきく振りかぶって

Ren Mihashi spielte als Pitcher im Baseballteam seiner Schule. Böse Zungen behaupten aber, er habe den Platz im Team nur bekommen, weil sein Großvater der Direktor der Lehranstalt war. Ren selbst glaubt das auch und so kommt er völlig ohne Selbstbewusstsein zum ersten Treffen des Baseballclubs der Highschool, die er aber jetzt im japanischen Saitama besuchen wird. So macht er sich keine Hoffnungen, hier als Pitcher angenommen zu werden. Doch er ist der einzige Anwesende, der diese Position bereits gespielt hat und die Managerin des Teams glaubt genauso an ihn, wie es der Catcher der Mannschaft tut.