María de Nati

Da womöglich eine Preisverleihung bevorsteht, will der Chef eines Manufaktur-Betriebes im Schnellverfahren alle Probleme seiner Angestellten lösen.

Es ist Sommer in Madrid und die Wirtschaftskrise des Landes sorgt im Jahr 2011 für enormen Unmut in der Bevölkerung, der sich in politischen Unruhen und Protesten entlädt. Dass die Temperaturen Extremwerte erreichen, trägt nicht gerade zur Entspannung bei und die Polizei muss sich zusätzlich um Millionen Pilger sorgen, denn schließlich hat der Papst seinen Besuch angekündigt. In dieser aufgeladenen Situation haben die beiden Ermittler Velarde und Alfaro alle Hände voll zu tun, denn ein Serienkiller treibt sein Unwesen in der Stadt und die Menschen sollen möglichst nichts davon mitbekommen. Doch wie lange können sie dessen Gräueltaten noch vor der Öffentlichkeit geheim halten? Die Uhr tickt, denn der Killer soll unbedingt vor dem Papstbesuch überführt werden…

An der Küste Spaniens verbringt eine Gruppe Parteimitglieder ihre Zeit auf Luxusyachten und in teuren Restaurants. Das Geld für die Vergnügungen kommt aus Geldwäsche und anderen Verbrechen. Doch die Medien sind dabei, das Ausmaß des Skandals aufzudecken. Parteimitglied Manuel (Antonio de la Torre) glaubt, dass sich bald niemand mehr für die Machenschaften interessieren wird und ist überrascht, als seine Partei sich gegen ihn stellt. Menschen, die er noch bis vor kurzem als seine Freunde betrachtet hat, brandmarken ihn als korrupt. Ein Machtkampf nimmt seinen Lauf...

Ein Terroranschlag in Bilbao tötet sieben Menschen. Das Leben des mutmaßlichen Dschihadisten sowie der Menschen in dessen Umfeld ist vorüber. Niemandem ist zu trauen.