Masahiro Andou

Sword of the Stranger

— ストレンヂア -無皇刃譚-

Gejagt von den Kriegern der Ming Dynastie reist der Junge Kotaro mit seinem Hund durch das mittelalterliche Japan. Als Kotaro in einen Hinterhalt geräht, rettet ihn der Samurai Nanashi vor den Angreifern. Nanashi, ein außergewöhnlicher Elitekämpfer, schließt sich dem Jungen an, damit er sein Ziel erreicht: einen Tempel, in dem Kotaro seine Bestimmung erfahren soll. Allerdings erweist sich die Reise dorthin als ziemlich aufregend, da sie nicht nur von einer ganzen Armee Mingkriegern verfolgt werden, sondern auch von einem außergewöhnlichen Schwertkämpfer, der niemand Geringeren sucht, als den besten Gegner für ein Duell...

Araburu Kisetsu no Otome-domo yo., die Anime-Umsetzung zu Mari Okadas gleichnamigem Manga, entführt uns in den Alltag des Literaturclubs einer Oberschule. Als kleiner Eisbrecher zwischen den Mitgliedern des Clubs und um überhaupt erst einmal ins Gespräch zu kommen und sich besser kennenzulernen, sollte die Frage »Was wollt ihr unbedingt tun, bevor ihr sterbt?« dienen. Eine der jungen Damen posaunt ohne groß darüber nachzudenken ein Wort in den Raum: »Sex!« Und damit löst sie einen Wirbelsturm aus Gefühlen in den jungen Damen des Literaturclubs aus, der jede von ihnen – so verschieden sie auch sind – auf ihren ganz eigenen tollpatschigen, witzigen, schmerzhaften und emotional mitreißenden Pfad zum Erwachsenwerden treibt …

Shirayuki, ein junges Mädchen, wurde mit einzigartigem apfelrotem Haar geboren. Sie trifft einen berühmten, aber törichten Prinzen namens Raji, der sich sofort in Shirayuki verliebt und will, dass diese seine Konkubine wird. Shirayuki schneidet ihre Haare kürzer und flüchtet in das benachbarte Land. Als sie durch die Wälder streift, begegnet sie einem Jungen namens Zen, dessen Wunden sie heilt, der dann aber von einem für Shirayuki bestimmten Apfel vergiftet wird. Prinz Raji schickt unterdessen seine Handlager aus, um sich auf die Suche nach Shirayuki zu machen. Was wird wohl aus Shirayuki? Und was für eine Person ist Zen in Wirklichkeit?

Yoshino und Mahiro sind immer beste Freunde gewesen. Eines Tages verschwindet Mahiro jedoch spurlos. Yoshino hat Mahiro jedoch trotz der engen Bindung, die die beiden verbunden hat, nicht gefunden. Als er eines Tages Blumen auf das Grab von Mahiros Familie legt, stellt eine geheimnisvolle Frau fragen über Mahiro. Sie scheint etwas über das Verschwinden von ihm zu wissen und spricht davon, dass die japanische Regierung darin verwickelt sei und sie Mahiro ebenfalls suchen würden. Außerdem meint sie, dass Mahiro die Welt in eine katastrophale Situation stürzen kann. Und was hat Hakaze, eine Hexe, die auf einer einsamen Insel lebt, damit zu tun?

Mit 16 Jahren ist man eigentlich in dem Alter, in dem man große Pläne für die Zukunft schmiedet. Nicht aber Ohana. Ohne größeres Ziel in ihrem Leben und zusätzlich desillusioniert von ihrer eher unverantwortlichen Mutter, sieht sie ihrer Zukunft alles andere als ungeduldig entgegen und wünscht sich für ihr Leben mehr Abwechslung und mehr Aufregung. Schneller als gedacht erfüllt sich dieser Wunsch, denn ihre Mutter setzt sich gemeinsam mit ihrem Freund ab, um vor dessen Gläubigern zu fliehen und schickt Ohana zu ihrer Großmutter aufs Land. Diese ist Ohana völlig unbekannt, jedoch betreibt sie ein Hotel alten Stils mit eigener heißer Quelle, was für Ohana Grund genug ist, sich auf diesen Ortswechsel zu freuen, sieht sie darin doch eine Möglichkeit, neue Erfahrungen zu machen und ihr Leben so vielleicht in eine neue, spannendere Bahn zu lenken. Quelle: aniSearch.de

Vor zwei Jahren wurde Shibuya durch einen Terroranschlag mit dem tödlichen Ua Virus verwüstet. Maria Osawa überlebte damals, als ihr Vater sie noch rechtzeitig gegen den Virus impfte, doch erlitt sie durch den Schock eine Amnesie. Jetzt, als Fotografin tätig, trifft sie in Shanghai auf ihre Freundin Canaan. Canaan ist eine Attentäterin, die über die Begabung der Synästhesie verfügt, die Fähigkeit die Wahrnehmung unterschiedlicher Sinnesorgane zu koppeln, und die von der Terroristengruppe "Snake" verfolgt wird. Hongkong wird nun Schauplatz des Aufeinandertreffens verschiedener Gruppierungen, die alle mit dem Virus in Verbindung stehen und auch an Canaan oder Maria interessiert sind.

Masahiro Andou | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat