Michele Scarabelli

In den späten 80ern stürzt ein Raumschiff mit 250000 Außerirdischen, den Tenktonesen, über Kalifornien ab. Bei dem Schiff handelt es sich um einen Sklaventransporter. Die Tenktonesen haben weder Haare noch Ohren, verfügen aber über eine übermenschliche Körperkraft und auf ihren Köpfen haben sie variationsreiche Pigmentflecken. Sie erweisen sich als sehr anpassungsfähig und bilden nach bereits kurzer Zeit eine Gemeinde in Los Angeles, wo sie gemeinsam mit der irdischen Bevölkerung leben und arbeiten. Die politisch korrekte Bezeichnung dieser neuen Minderheit lautet „Newcomer“.Jedoch sind nicht alle Menschen den Newcomern gegenüber wohlgesonnen. Diese Verfechter einer rein irdischen Gesellschaft nennen sich „Puristen“ und unterstützen eine bedingungslose Anti-Alien Politik.

Der Pilot Hawke bekommt von der amerikanischen Regierung den Auftrag, den geheimen High-Tech-Hubschrauber "Airwolf" zu finden und zurückzubringen. Nachdem er den Auftrag erfolgreich abgeschlossen hat, wird er mit weiteren geheimen Missionen beauftragt. Nebenbei versucht er immer wieder, seinen in Vietnam vermissten Bruder zu finden. Als Hawke bei einem Einsatz schwer verletzt wird, übernimmt Jason Locke seinen Posten. Die neue Besatzung schafft es tatsächlich, Hawkes Bruder zu finden, der kurze Zeit später selbst den "Airwolf" übernimmt.

Michele Scarabelli | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat