Nina Hoss

Erwarte nicht zu viel vom Ende der Welt

— Nu Aștepta Prea Mult de la Sfârșitul Lumii

Angela, eine Produktionsassistentin, reist durch die Stadt Bukarest, um im Auftrag eines multinationalen Unternehmens einen Werbespot zum Thema Sicherheit am Arbeitsplatz zu besetzen.

In ihrem fein beobachteten Dokumentarfilmergründet Grimme-Preisträgerin Pia Lenz eine jahrzehntelange Liebe – wie sie beginnt, fortbesteht und sich bewahren lässt – vom ersten Kuss bis zum letzten gemeinsamen Augenblick.

Cate Blnachett spielt die erste weibliche Chefdirigentin eines großen deutschen Orchesters.

Das Vorspiel

— Das Vorspiel

Nina Hoss setzt als Lehrerin an einem Musikgymnasium alles daran, einen von ihr entdeckten Nachwuchkünstler zu fördern.

Volker Schlöndorff verfilmt nicht das Buch von Max Frisch, sondern dreht einen Film, der dem Andenken des Schriftstellers gewidmet ist.

Die Auschwitz-Überlebende Nelly erhält nach dem Krieg ein neues Gesicht. Selbst ihr eigener Mann erkennt sie nicht mehr und macht der vermeintlich Fremden einen unglaublichen Vorschlag.

Das Flüchtlingsdrama über eine Ärztin aus der DDR holte sich den silbernernen Bär für die beste Regie auf der Berlinale 2012.

Ein Film über eine Liebe, die sich nicht an die Grenzen der Zeit hält, und die so groß ist, dass sie nach einer zweiten Chance verlangt.

Drei Menschen im Nordosten Deutschlands treffen für ein Kammerspiel der Leidenschaften aufeinander.

Schatten der Mörder - Shadowplay

— Schatten der Mörder – Shadowplay

Der Brooklyner Polizist Max McLaughlin meldet sich 1946 freiwillig, um im zerstörten Nachkriegs-Berlin beim Aufbau der Polizei zu helfen. Ganz uneigennützig ist sein Vorhaben allerdings nicht, denn Max ist auf der Suche nach seinem Bruder Moritz McLaughlin und hat die Nachricht erhalten, dass sich dieser in Berlin aufhält. Dort angekommen trifft Max auf die deutsche Polizistin Elsie Garten. Gemeinsam machen sich beide daran, einen skrupellosen Kriminellen dingfest zu machen und hinter Gitter zu bringen. Dieser sogenannte „Engelmacher“ nutzt die Nachkriegswirren und die persönlichen Notlagen der Bevölkerung aus, um seine Verbrechen durchzuführen. Aber auch Bruder Moritz, dem Max tatsächlich wieder begegnet, hat sich scheinbar zum Verbrecher gewandelt. Auf einer Art persönlichem Rachefeldzug liquidiert dieser ehemalige Nazis, von denen er meint, dass diese es verdient hätten.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat