Petra Zieser

Martin ist gerade erst aus der Provinz nach Berlin gezogen. Mit dem Beginn des Jura-Studiums soll auch endlich sein Leben richtig anfangen, doch bevor er sich mit Vorlesungen herumschlagen kann, muss er zunächst eine Wohnung in der Metropole finden. Mit sehr viel Glück ergattert er in einem düsteren Mietshaus die Bleibe des spurlos verschwundenen Robert. Das neue Heim ist etwas schäbig und heruntergekommen, doch dies kümmert Martin nicht weiter. So interessiert er sich vielmehr für seine nebenan wohnende, verführerische Vermieterin Simone, die er durch die dünnen Wände heimlich belauscht. Als er unter einem Berg von Müll auch noch das Tagebuch von Robert findet, erfährt er, dass dieser eine Affäre mit der geheimnisvollen Frau hatte. Auch Martin verliert sich nach und nach in einen gefährlichen Strudel aus Sex und Gewalt...

Tommie und Mario sind wieder auf der Pirsch. Doch diesmal nicht durch den Alkoholdunst von Köln Kalk oder dem Ballermann-Club auf Mallorca sondern durch die deutsche Unterwelt. Für eine gewisse Zeit zumindest, denn die Polizei will ihre zwei mit Abstand dümmsten Mitarbeiter schleunigst loswerden. Als der Geißbock „Hennes“, das Maskottchen des 1. FC Köln, entführt wird, sehen sie die Chance auf Rehabilitation gekommen und eilen zur Rettung ihres Lieblingsclubs. Ihre Ermittlungen führen sie queerfeldein durch Deutschland, dann fällt der Groschen: „Hennes“ muss in München stecken – beim Erzrivalen vom FC Bayern, der es mit seinem unverschämten Kidnapping auf die Truppenmoral des Kölner Fußballs abgesehen hat...

Der ungeschickte Peter Schlönzke arbeitet als Schnittchenauslieferer im Familienbetrieb und ist großer Fan der Unterhaltungssendung „Witzischkeit kennt keine Grenzen“ von Moderator Heinz Wäscher. Seine Mutter meldet ihn an einer Talentshow der Sendung an. Zwar kann er den Talentwettbewerb nicht für sich entscheiden, doch lernt er im Gebäude des Senders die Tontechnikerin Ulla kennen, die ihm einen Job als Kabelhilfe besorgt. Er erhält nun Einblick in die Produktion seiner Lieblingssendung und stellt fest, dass Heinz Wäscher keineswegs so nett ist, wie er im Fernsehen immer wirkt, sondern die Mitarbeiter am Set mit seinen Starallüren tyrannisiert.

Jan, Peter und Jule wollen eigentlich nur ein bisschen gegen die Ungerechtigkeit der Welt rebellieren und den Pfeffersäcken im Villenviertel einen Denkzettel verpassen. Deshalb steigen sie bei Nacht- und Nebelaktionen in die Häuser ein. Doch statt zu stehlen verrücken sie die Möbel und veranstalten Streiche. Als sie bei einem ihrer Streifzüge plötzlich von dem Topmanager Hardenberg überrascht werden, entführen sie diesen in einer Kurzschluß-Aktion auf eine Berghütte in den Alpen. Während die Spannungen zwischen Peter und Jan immer mehr zunehmen, entpuppt sich Hardenberg als Alt-68er, der durchaus Verständnis für ihre Ansichten aufbringen kann.

Zufällig kreuzen sich im fernen Japan die Wege der Modedesignerin Ida sowie der beiden Koi-Experten Otto und Leo. Obwohl auch Leo Idas Reize erkennt, ist es Otto, der zum Zuge kommt. Die beiden heiraten sogar noch vor Ort. Zurück in Deutschland treten schon bald konträre Lebensauffassungen zu Tage. Während Otto eher ein Anhänger des süßen Nichtstuns ist, hat Ida eine Karriere in der Bekleidungsbranche fest im Auge. Als dann noch ein Kind den Haushalt bereichert, wird's kritisch. Da sieht Leo seine Chance, doch noch bei Ida zu landen.

Bei seinen Sitzungen mit Psychiaterin Cora Dulz offenbart sich der geheimnisvolle Stanislaus Nagy als begeisterter Callas-Fan und behauptet er sei der Teufel selbst. Langsam wird Cora von der schillernden Persönlichkeit in Bann gezogen.

Die Freundschaft mit Sophie verwandelt Rolfs Leben für ein paar entscheidende Stunden in ein Road-Movie.

Ein ungleiches Brüderpaar, der eine frisch von seiner Frau getrennt, der andere fernöstlichen Lebensweisen nicht abgeneigt, bricht nach Japan auf, um in einem Zen-Kloster "erleuchtet" zu werden. Doch in Tokio angekommen, können die zwei erst ihr Hotel nicht mehr finden, dann werden ihre Kreditkarten vom Automaten geschluckt und schließlich verspielen sie in einem Casino ihr letztes Bargeld. Mit Hilfe einer freundlichen Belgraderin, die seit drei Jahren in Tokio lebt, wird das Ziel, ein abgeschiedenes Zen-Kloster, aber dann doch noch erreicht.

Katie Fforde: Ziemlich beste Freundinnen

— Katie Fforde: Ziemlich beste Freundinnen

Die alleinerziehende Hotelbesitzerin Paula Atkinson und ihre impulsive Freundin Emily van Garden kennen sich seit der Highschool-Zeit. Schon immer konnten sie sich aufeinander verlassen – so auch jetzt. Denn nur wenige Tage vor ihrer Hochzeit, erwischt Emily ihren Verlobten Frank mit einer anderen im Bett.

Knallharte Jungs

— Knallharte Jungs

ER spricht immer noch zu Florian. ER meldet sich immer noch in den unpassendsten Situationen zu Wort, um Flos junges Sexleben endlich in Schwung zu bringen. Und ER hat sich vom besten Freund zu Flos schlimmsten Feind entwickelt. Sein Kumpel Red Bull steht Flo ebenfalls wieder als vermeintlicher (S)experte mit nach wie vor nicht wirklich brauchbaren Ratschlägen tatkräftig zur Seite. Das Objekt der Begierde ist dieses Mal die schöne Maja, die Flo allerdings aufgrund seines seltsamen Benehmens für einen perversen Idioten hält. Es gilt also, Flos Image aufzupolieren, um - getrieben von seinem besten Stück - Maja zu erobern. Ein Lach-Chaos ist vorprogrammiert.