Rebecka Hemse

Der Paartherapeut Dag ist davon überzeugt, dass alle allein leben sollten. Diese ziemlich spezielle Lebenseinstellung verlangt ihm in seinem Beruf etwas unorthodoxe Methoden ab, mit denen er eine Scheidungsquote von über 90 Prozent erreicht – womit er seine These stützt. Und seine Einstellung wird auch nicht besser durch die vielen Blinddates, die seine Schwester ihm laufend organisiert. Sein einziger Freund schläft neben der Hutablage in seinem Flur, und nein: es ist kein Hund. Außerdem hat er eine ausgeprägte Vorliebe für Beruhigungsmittel. Und last but not least wird sein ganzes Lebenswerk der Einsamkeit zerstört, als er sich in eine Frau verliebt, die ähnlich emotional verwundet ist wie er selbst.