Vier Nächte eines Träumers

Quatre nuits d'un rêveur

F, 1971

RomanzeIndependent

Einer von Bressons schönsten Filmen, nicht zuletzt wegen seines enigmatischen Porträts des nächtlichen Paris.

Min.81

Ein schüchterner Künstler sucht nach Erfüllung und Leidenschaft; als er eine suizidale junge Frau trifft, entspinnt sich über vier Nächte hinweg ein Näherkommen, das im letzten Moment scheitert - und vom Protagonisten prompt in ein Kunstgebilde verwandelt wird.
LÄNGE: 83 Min.

  • Schauspieler:Isabelle Weingarten, Guillaume des Forêts, Jean-Maurice Monnoyer, Jérôme Massart

  • Regie:Robert Bresson

  • Kamera:Pierre Lhomme, Ghislain Cloquet

  • Autor:Robert Bresson [nach Dostojewski]

  • Musik:F. R. David, Louis Guitar, Chris Hayward, Michel Magne

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.