Reine Nervensache

Analyze this

USA, 1999

KomödieKrimi

Ein Mafiaboss in Nöten: er ist mit den Nerven am Ende und setzt alles daran, auch seinen Psychiater zum Nervenbündel zu machen.

Min.103

Ein Psychiater (Billy Crystabpder die kleinen und großen Sorgen der Patienten über sich ergehen läßt und dabei zeitweise selbst eine Therapiestunde von Nöten hätte, ein Mafiaboss (Robert De Niro), der am Höhepunkt seiner "Arbeit" plötzlich ´Streß´- und Panikattacken hat (oder auch nur ein schlechtes Gewissen?) und sich in Behandlung begibt, sowie die zukünftige Frau des Seelendoktors (Lisa Kudrow), die sich ihre Hochzeit (-en) wohl ganz anders vorgestellt hätte.

Das Ergebnis dieser Aufzählung ist eine komisch-ironische Geschichte, die einige Genres von der heiter - realistischen? - Seite in unterhaltsamer Weise beleuchtet. So ist ein Schwerpunkt den Psychologen und ihren "Arbeitsmethden" gewidmet. Man kennt ja die typischen Szenen in den die Herrn Doktoren so tun, als würden sie über die kleinen und wichtigen Sorgen der Patienten ´reflektieren´, in Wahrheit jedoch überdenken sie gerade die Kosten für die neue Villa, oder grübeln über die Verbesserung ihres Handicaps beim Golf nach. Als krönendes Ende der Erkenntnisse (in Bezug auf den Patienten) hört man dann " ... denken Sie darüber bis zur nächsten Sitzung nach".

Auch die ehrenwerten Herren mit der ´weißen Weste´ werden von einer ganz anderen - neurotischen - Seite betrachtet. Denn die modernen Paten haben so ihre Sorgen, die sie nicht mehr ausschließlich in Form von Bandenkriegen ausleben, sondern in amüsanter Art ihrem Seelenklempner mitteilen.

  • Schauspieler:Robert De Niro, Billy Crystal, Lisa Kudrow, Joe Viterelli, Chazz Palminteri, Bill Macy, Leo Rossi, Kyle Sabihy, Rebecca Schull

  • Regie:Harold Ramis

  • Autor:Ken Lonergan, Peter Tolan

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.