Saw VII - Vollendung

 USA 2010
Horror 25.11.2010 ab 16 89 min.
5.60
Saw VII - Vollendung

Die erfolgreichste Horror-Reihe der Kinogeschichte erreicht ihr großes Finale und bietet den Fans wieder einmal mehr, als sie erwarten: Eine Neudefinition des Horrorgenres in 3D.

Nur wenige haben die Todesfallen des Puzzle-Mörders Jigsaw (Tobin Belbpüberlebt. Als seine Opfer sich zusammenschließen und Hilfe bei dem Selbsthilfe-Guru Bobby Dagen (Sean Patrick Flanery) suchen, setzen sie unwissentlich eine neue Welle des Terrors in Gang. Denn noch lange nach seinem Tod läuft das mörderische Säge-Werk von John Cramer alias Jigsaw weiter. Das letzte Spiel beginnt: ein letzter Akt, ein Finale des Grauens - bis zum endgültigen Game over.

Das Beste kommt zum Schluss: Die erfolgreichste Horror-Reihe findet ihren fulminanten Abschluss in spektakulärer 3D-Technik. Der siebte SAW macht die Zuschauer zu Beteiligten, sie selbst sind das letzte Puzzleteil.

Details

Tobin Bell, Cary Elwes, Costas Mandylor, Betsy Russell, Sean Patrick Flanery, Gina Holden u.a.
Kevin Greutert
Brian Gedge
Patrick Melton, Marcus Dunstan
EMW/Kinowelt
ab 16

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Grauslich - 1
    Der Anfang hat natürlich wieder eine kleine grausliche Szene wo sich ein bestimmter Mensch seinen Abgeschnittenen Beinstumpf an ein heißes Rohr hält um die Wunden zu schließen. Diese Person spielt noch eine sehr wichtige Rolle im Film.

    Kevin Greutert der für Teil 1 – Teil 5 der Sägenserie als Cutter arbeitet und bei Teil 6 als Regisseur, kann auch hier sein Talent beweisen dieses Mal wieder mit teilweise unlogischen aber teilweise grauslichen Szenen.

    Wer Teil 3 als den grauslichsten Teil der Siebenologie bezeichnet hat recht, dieser hier ist der 2. Er ist wirklich ekelig, aber nicht so schmutzig ekelig sondern eher so Splattergeilgrässlich. Die Ideen zu den Foltermethoden sind wirklich irre.

    Der Film hier setzt eigentlich da an wo Teil 1 aufgehört hat. Wir erinnern uns. Dr. Gordon hat sich ja damals den Fuß abgesägt im 1. Teil, wo ein kleiner Bodycount noch zu sehen war, und hat sich dann eben durch die Gänge geschleift.

    Weiter geht´s mit einer echt für Saw ungewöhnlichen Szene wo ein BRAD, ein RYAN und eine DINA eingesperrt sind. 1 Frau, 2 Liebhaber, ja so was muss ja bestraft werden. Natürlich erfährt man hier wenig Hintergründe. Würde der Typ in echt Leben, müsste ganz Berlin und ganz New York umgebracht werden, da hier ja jeder einen Liebhaber hat.

    Der Test ist einfach, 2 Kreissäge, beide angebunden, der stärkere muss dem schwächeren die Kreissäge in die Brust drücken, damit DINA die oben hängt nicht von der 3. Kreissäge durchschnitten wird. Hier verrate ich es ausnahmsweise, selten habe ich so eine Abschlachtung gesehen, die war wirklich tricktechnisch gut gemacht und nicht übel, allerdings für einen 3 D Film total unnötig und da möchte ich gleich erwähnen, ich mag kein 3 D. Die Düsteren Farben wirken hier noch düstere, die Farbige Grundstimmung im Film wird etwas grau, und die Qualität ist lange nicht so gut wie bei einem 2 D Digital Film.

    Der Film hat hier viele Rückblenden, und das ist eigentlich gar nicht so übel, denn hier hat man wohl versucht noch die letzten Leute von Saw zu überzeugen damit der DVD Markt angekurbelt wird. Falls irgendwo im tiefsten Tibet am Berg ein Mönch noch existiert der die 6 Teile davor nicht kennt, hier bekommt man einen Gewissen Einblick in das ganze und auch einige Szenen aus den anderen 6 Teilen sind zu sehen die für den Film eigentlich recht wichtig sind, die Handlung aber nicht immer vorwärts bringen, denn der Film ist wie die andere Teile nur auf Folter ausgelegt nicht so stark wie in Teil 3 – 6, aber dafür dennoch stärker als in Teil 1+2.

    Weiter geht es mit dem Ende vom 6. Teil. JIGSAW hat ja einen Nachfolger, der ja bekannt ist, MARK HOFFMAN. Bulle, der hat aus einer Falle raus gefunden. Und man sieht noch Mal als Erinnerung wie die Exfrau von Jigsaw, der ja JOHN KRAMER heißt, JJILL TUCK heißt die blonde gute Stute, ja die hat das gerade noch gemerkt und flüchtet. Sie versteckt sich und überlebt, er will sie töten. Den ganzen Film durch.

    3 D ist Mist, 4
    Tja, Saw hat irgendwie viel Einzug gehalten in die Welt von heute. Bis heute haben die 6 vorigen SAW-Filme mehr als 730 Millionen US-Dollar an der Kinokasse weltweit eingespielt. 30 Millionen DVD wurden verkauft und im Guinness Buch der Rekorde hat sich die SAW-Reihe einen Platz als „Erfolgreichste Horrorfilmserie“ erobert. Natürlich steht SAW längst gleichberechtigt neben klassischen Horrorfilmreihen wie HALLOWEEN oder NIGHTMARE ON ELM STREET und ist somit Teil der populären Kultur geworden. Da die Serie inzwischen auch bei Nicht-Horrorfilm-Fans bekannt ist, nehmen sogar Unterhaltungssendungen wie „The Simpsons“ Bezug auf sie.

    Aber positiv ist das ganze auch irgendwie denn 2004 zum Start von SAW entwickelten Lionsgate und Twisted Pictures eine ganz besondere Promotionkampagne, die passgenau auf die Film-Reihe zugeschnitten war: In einem landesweiten Aufruf wurden die Fans dazu aufgerufen Blut zu spenden. Jedes Jahr fotografierte Tim Palen, Lionsgate Co-President der Filmmarketingabteilung und passionierter Fotograf, ein neues Hochglanzmotiv für den Blutspendeaufruf, in dem bildhübsche SAW-Krankenschwestern verführerische Engel von fragwürdiger Barmherzigkeit darstellen. In den sechs Jahren, in denen die Blutspende-Aktion bislang lief, haben SAW-Zuschauer annähernd 58.977 Liter Blut gespendet, mit dem mindestens 373.923 Leben gerettet werden konnten sagt man.

    Wie gesagt, der Film ist keine Leistung, die Musik untermalt gut, und man muss halt die andere Teile schon gesehen haben um sich hier gut aus zu kennen aber schon 30 Minuten nach dem Kino ist mir der Film egal. Also so Mal bewertet wenn ich nicht darüber nachdenke ist der Film irgendwie nicht übel und ich vergebe 80 %, als kritischer Mensch muss ich sagen, der Film ist ein Scheißdreck aber nicht so schlimm wie andere Horrorfilme, deswegen nur 20 %, und wenn ich Mal nicht so ganz nachdenke dann bleibt nur eines über.

    Zumindest mein Jahr fing heuer im Jänner mit dem 1. Film an, mit Saw – Teil 6 und wird hier mit Saw Teil 7 enden, wenn nicht noch ein Kinofilm dazu kommt.

    65 von 100 %.

    kann man lassen - 3
    Der Film soll dann das Ende sein oder doch nicht? Nun am Ende dachte ich, Na Ja Teil 8 könnte schon folgen und wie bei Teil 3 – 6 und jetzt bei Teil 7 sage ich, unnötiger Dreck aber trotzdem sieht man sich das im Kino an, macht mit der Freundin viel Spaß, die dauernd leise kreischt, leise röchelt, leise Kotzgeräusche macht und nicht so ganz glücklich mit Ihrem Popcorn ist.

    Die 3 D Brille ist Mist eigentlich. Am 14.9.2009 hat man schon mit der Vorproduktion begonnen. Die Produzenten Mark Burg und Oren Koules, sowie die Autoren Melton und Dunstan sollten Teil 7 machen. Das sind die Produzenten. Und man hat sich eben damals geeinigt, ne 7 Teile sind genug. 17 Millionen US $ hat der teuerste der 7 Teile bisher gekostet. Man hat sich halt damals entschieden für 3 D. Und zwar deswegen weil man Teil 1 in 3 D umgewandelt hat und begeistert war.

    Inzwischen wissen wir, Teil 8 ist nix, eher ein Reboot der Serie. Sozusagen es fängt von vorne an und einige Wichtige Dinge dazwischen.

    Natürlich ist der Film unlogisch aber dass erwartet man ja von so einem Horrorfilm ja nicht anders, sonst wäre er nicht cool und das soll ja der Film aussagen. Nicht böse gemeint aber die Szenen sind schon irgendwie cool finde ich und gut gemacht. Von der schauspielerischen Leistung will ich nicht reden, die ist ja nur ein bisschen da, Also nichts besonders und nicht so erwähnenswert, ja wie halt so ein Horrorfilm ist.

    Wer alle 7 Teile kennt wird sich gut zurecht finden und wird wissen he das ist der und da ist der und was weiß ich, ist so ein Puzzlefilm aber ob er gut ist ja das muss jeder selber entscheiden das ist schwierig zu sagen. Er hat natürlich viele unlogische Fallen, es gibt wenig Hintergründe zu den Leuten, und wieso ein Mensch so böse sein kann ja ein Hannibal Lector muss Mal da her und das erklären.

    Was mir am Film fehlt ist das gewisse Thriller Feeling obwohl eine gewisse Spannung da ist und man entdeckt sich eigentlich als Voyeur und überlegt, he was passiert wenn die Falle zuschnappt dann denkt man sich wieder im Kino, he das ist doch krank, wenn du Blut sehen willst geh in den Irak als Söldner oder fahre nach Dafur in den Krieg, hier dagegen ist man einfach gespannt, wie sieht das und das aus wenn das und das passiert.

    Besser als Teil 3-6, 2
    Sie landet bei der Polizei und bittet MATT GIBSON dass er Ihr Immunität gewährt wenn sie ihm erzählt dass MARK der Killer ist, was ja im 7. Teil noch keiner weiß.

    Die nächste Szene sind 4 unnötige Skinhead Typen. Wieso die da sind, ja egal. Einer klebt an einem Autositz einer hat nen Haken vom Auto im Mund, einer liegt unter dem Reifen des Autos mit Stacheldraht fest gemacht, einer ist angebunden an der Garagentüre. Ja wenn dass Auto sich weiter dreht, so ein Reifen kann ganz schön Schmerzen. Tja, ich sage nicht was passiert, aber die Szenen sind Mega ekelig und eigentlich unnötig, da sie die Handlung nicht weiter bringen und auch einige Hintergründe fehlen. Aber die Welt ist um DAN, EVAN, TARA und JAKE ärmer.

    MARK will ja JILL haben und bietet der Polizei an, Gib mir JILL Und ich höre zu töten auf.

    Weiter geht es mit BOBBY DAGEN der ein angeblicher Überlebender der JIGSAW Morde ist. Der hat ne TV Show und ne Selbsthilfegruppe gegründet für Überlebende Opfer. Ja Einschaltquoten halt. Und das muss natürlich auch bestraft werden sagt MARK und so wacht er in einem großen Raum auf, 60 Minuten Zeit um JOYCE seine Frau zu retten.

    Er fällt fast aus einem Käfig und wird aufgespießt, dann läuft er weiter zu Test 2, NINA die Publizistin seines Buches, ist gefesselt, wenn er sie nicht befreit bohren sich Stahlstäbe durch Ihren Hals, Test 3 folgt, SUZANNE ist dran, die Anwältin von BOBBY.

    Die ist in einem Rad aus Metall gefesselt, und das bewegt sich langsam nach vorne, und wenn er sie nicht rettet, bohren sich Stahlstäbe in den Mund und in die Augen. Und er kann das nur verhindern mit übermenschlicher Anstrengung.

    Test 4, Sein Freund CALE ist dran, ja der ist auch böse weil er Freund von BOBBY ist der ein falsches Buch geschrieben hat, denkt wohl MARK. Der hat ne Augenklappe oder so ein Ding und könnte erhängt werden wenn BOBBY nicht in einer Minute einen Schlüssel erreicht.

    Test 5 kommt. Er muss sich selber 2 Zähne ziehen in denen Zahlen eingeätzt sind, damit er ein Schloss aufbekommt zu Test 6, und das schafft er, ja das kann man verraten grauslich aber nicht so spannend. Man ist schon so viel Blut gewohnt. JOYCE ist dran. Die hat er ja im Monitor am Anfang gesehen. Da ist ein Elektrischer Zaun, er muss sich 2 Haken in die Brust bohren, und einen Elektrischen Kontakt verbinden, damit er sie retten kann. Und wenn nicht, landet JOYCE in einem überdimensionierten Backofen, wo wieder keiner weiß, he wo hat bitte MARK die ganzen Dinger her, das wäre doch Mal was für eine Serie Ybbs Hefte FSK 18 oder?

    In der Zwischenzeit explodiert eine Bombe, MATT ist in Gefahr, der zum Tatort fährt, bei der Garage, und entdeckt dann einige Geheimnisse. Leider ist MARK sehr schnell und JILL ist in Gefahr. Er fesselt sie mit der Bärenfalle, die vom Anfang vom Film und aus Teil 6 oder so und dann wartet der Zuschauer nur ab.

    Und dann hat MARK ein Problem, er steht auf einmal vor 3 Personen mit Schweinemasken und wer Teil 3 und 4 kennt, ich Glaube da kamen die Typen mit den Masken vor. Wer darinnen steckt, ja das muss man sich im Kino ansehen. Und endlich erfährt man, wer eigentlich JIGSAW geholfen hat so viele Medizinische Dinge zu machen.


  • Wieder genial der Film! Natürlich muß man die SAW Filme mögen, aber ich persönlich finde sie Klasse! Und es bleiben weiterhin Fragen offen (und nicht wie hier bei der Kritik beschrieben"es ist jetzt alles gelöst"!!!). Daher könnte es später doch noch weiter gehen. Vielleicht mit "Der Anfang vom Ende". :-)