Marcus Dunstan

In einer verschlafenen Kleinstadt im US-Bundesstaat Mississippi macht jeder sein eigenes Ding – auch John und seine Freundin Rosie die ihr abgelegenes Haus als Drogenumschlagplatz für Johns Onkel Neil nutzen. Wesentlich schlimmer scheint es aber bei ihrem Nachbarn Troy und dessen zwei erwachsenen Söhnen zuzugehen. Eines Tages beobachtet Rosie durch ihr Teleskop, wie jemand auf deren Grundstück eine Leiche durch den Garten schleppt. Als Josh dann wenig später nach Hause kommt, ist seine Freundin allerdings wie vom Erdboden verschluckt, woraufhin er beschließt, das Nachbarhaus einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Dort macht er jedoch nicht nur eine schreckliche Entdeckung, sondern bringt schnell auch sein eigenes Leben in größte Gefahr.

Der Handwerker Arkin hat einen Haufen Schulden. Seine Gläubiger sitzen ihm im Nacken. Ein letzter Coup soll ihn retten. Er bricht in die Villa der neu zugezogenen Familie Chase ein, um einen Diamanten zu stehlen. Doch er ist nicht allein, ein maskierter Serienmörder hat das Haus mit Fallen gespickt und verriegelt. Arkin ist gefangen, in jedem Zimmer warten neue, tödliche Überraschungen auf ihn. Als er im Keller schließlich die bestialisch gefolterte Familie entdeckt, wächst die Wut, doch zunächst muss er im Haus noch die kleine Tochter finden.

Der "Collector" ist zurück und verbreitet einmal mehr Angst und Schrecken. Arkin entkommt auf einer Party nur mit größter Not einer neuen Falle des Killers. Doch der maskierte Serienmörder hat dafür schon längst ein anderes Opfer für seine Kollektion im Auge: die junge und äußerst hübsche Elena. Diese wird vom Sammler versteckt festgehalten. Arkin, der nach dem Anschlag im Krankenhaus liegt, ist aus der Sache jedoch auch noch lange nicht heraus. Statt sich von seinem Schock erholen zu können, wird er von Elenas Vater dazu gezwungen, sich auf die Suche nach dessen Tochter zu begeben. Da er schon einmal mit dem Killer zu tun hatte, soll er sein Wissen nun nutzen, um Elena aus den Fängen des „Collectors“ zu befreien. Dabei muss er sich aber gehörig in Acht nehmen, da der Killer eine kleine Überraschung vorbereitet hat - an dem Ort, wo er das Mädchen festhält…

Die erfolgreichste Horror-Reihe der Kinogeschichte erreicht ihr großes Finale und bietet den Fans wieder einmal mehr, als sie erwarten: Eine Neudefinition des Horrorgenres in 3D.

Im sechsten Teil der erfolgreichsten Horrorfilmreihe aller Zeiten wird der Masterplan des Jigsaw-Killers in seiner ganzen Monstrosität verständlich.

Der fünfte Teil der erfolgreichsten Horror-Reihe aller Zeiten beantwortet den Fans angeblich alle Fragen.

Jigsaw und sein Lehrling Amanda sind endgültig tot, doch die grausamen Spiele gehen weiter, weil ein geheimnisvoller Nachfolger gefunden wurde.

In einer verschlafenen Kleinstadt im US-Bundesstaat Mississippi macht jeder sein eigenes Ding – auch John und seine Freundin Rosie die ihr abgelegenes Haus als Drogenumschlagplatz für Johns Onkel Neil nutzen. Wesentlich schlimmer scheint es aber bei ihrem Nachbarn Troy und dessen zwei erwachsenen Söhnen zuzugehen. Eines Tages beobachtet Rosie durch ihr Teleskop, wie jemand auf deren Grundstück eine Leiche durch den Garten schleppt. Als Josh dann wenig später nach Hause kommt, ist seine Freundin allerdings wie vom Erdboden verschluckt, woraufhin er beschließt, das Nachbarhaus einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Dort macht er jedoch nicht nur eine schreckliche Entdeckung, sondern bringt schnell auch sein eigenes Leben in größte Gefahr.

Jigsaw und seine Gehilfin Amanda sind tot, aber das mörderische Treiben geht weiter. Nach dem Tod an Detective Kerry helfen die FBI-Profiler Agent Strahm und Agent Perez dem Revierchef Hoffman, Jigsaws letztes grausames Spiel zu rekonstruieren. Doch dann wird Commander Rigg entführt und in eins von Jigsaws mörderischen Puzzles verwickelt. Die Hinweise deuten auf Jigsaws Ex-Frau Jill...

Ein Diner mitten in der texanischen Wüste: Die Jungs spielen Pool, ein Geschäftsmann auf der Durchreise möchte der blonden Kellnerin einen Drink spendieren und in der Ecke sitzt und trinkt Grandma, die schon alles gesehen hat. Da stürzt plötzlich ein Fremder durch die Tür, blutverschmiert und mit einer ungeheuerlichen Nachricht: Draußen treiben menschenfressende Monster ihr Unwesen, und sie haben es auf das Festmahl in der Kneipe abgesehen. Bis die Barbesucher den tatsächlichen Ernst der Lage begreifen, hat sich ihre Zahl schon gehörig dezimiert.

Die Überlebenden aus "Feast II" machen sich auf in die Stadt, dem einzigen noch sicheren Ort. Doch der Weg dahin führt durch die Kanalisation, die nur so vor Monstern wimmelt. Als sie jedoch vom Nest der Kreaturen erfahren, entscheiden sich die Überlebenden, das Böse ein für allemal zu vernichten. Hilfe bekommen sie dabei von dem seltsamen Propheten Short Bus Gus, der in der Lage scheint, die bösen Kreaturen zu bändigen. Mit dem neu aufkeimenden Selbstvertrauen, kämpft sich die Gruppe durch Horden von Monstern, in der Hoffnung, am Ende einen Sieg davontragen zu können.