Saw III

 2006 2006
Horror, Thriller 01.02.2007 103 min.
6.20
Saw III

Ein weiteres Kapitel in der Horror-Reihe über den schreckenerregenden Jigsaw-Killer.

Nach einer Nachtschicht im Krankenhaus wird Dr. Lynn Denlon (Bahar Soomekh) entführt und in ein verlassenes Lagerhaus verschleppt. Sie trifft auf Jigsaw (Tobin Belb| den gefürchteten Serienkiller, und dessen gelehrige Schülerin Amanda (Shawnee Smith). Jigsaw, der mit dem Tode ringt, hat sich ein neues, mörderisches Spiel ausgedacht: Lynn muss ihn am Leben halten, solange der junge Jeff (Angus Macfayden) in einem weiteren Spiel um sein Leben kämpft. Doch während Lynn und Jeff gegen die tickende Uhr von Jigsaws Herzschlag arbeiten, ist in Wahrheit ein viel größeres Spiel im Gang.

Details

Tobin Bell, Shawnee Smith, Angus Macfadyen, Bahar Soomekh, Dina Meyer u.a.
Darren Lynn Bousman
Charlie Clouser
David A. Armstrong
Leigh Whannell
Lunafilm

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Gemetzel Dreck - Teil 1
    Die Handlung von dem Film, die nicht gerade übermäßig spannend ist aber dennoch vorhanden:

    Im 3. teil ist JIGSAW die Hauptfigur. Er ist todkrank. Er hat einen Kopftumor der immer schlimmer wird. Er erblindet bald. Doch er gibt noch nicht auf. Seine Schülerin AMANDA die ja überlebt hat sein krankes Spiel soll ihm die Chirurgin LYNN DENLON bringen. Die muss ihn wiederum so lange am Leben erhalten bis eine andere Testperson ¿ JEFF ¿ seine Prüfung geschafft hat. Natürlich darf LYNN nicht fliehen und so hat sie eine explodierende Halskrause am Hals, stirbt JIGSAW, stirbt auch LYNN:

    JEFF wiederum ist eine Person die seinen Sohn bei einem Autounfall verloren hat. Und als er durch das Folterkabinett geht, trifft er eine Person nach der anderen die mit dem Verkehrsunfall zu tun hat. Und er hat die Wahl, seine Rache ausleben, die Person sterben lassen, oder sie retten. Und JIGSAW inzwischen hat noch ein paar grausliche Trümpfe im Ärmel.

    Ein bißchen streue ich meine Meinung ein:

    Sorry ich mag Splatter Filme, aber muss man anfangs gleich sehen wie ein Typ im Keller ist, Leichen rund herum, ein abgehackter Fuß und man sieht wie er sich mit 8 Schlägen den Fuß zerschmettert, damit er aus der Fußkette kommt? Ich glaube bei dieser Szene wollte ich aus dem Kino laufen, meine Freundin hat mir mehr Böse Blicke spendiert als das ganze Irakische Volk dem Massenmörder George Bush.

    Dann noch dazu die Bilder von Gedärmen dazwischen oder so, die Polizei kommt, man sieht wie en Typ angekettet wurde, und ja das man es so richtig sieht, sonst kann man sich das nicht vorstellen, ist der Typ aus irgendeinem Grund eben wie gesagt angekettet, überall am Körper wie bei ¿Hellraiser¿ und was passiert? Eh klar, ich erzähle nicht, nur soweit, hat einer von euch schon versucht sich Ketten aus dem Körper zu reißen? Jigsaw wie immer mit der Blöden Maske, grauslich tiefe Stimme, ja der Film ist echt schlimm.

    Ein kurzer Zwischenbericht über die Firma Kinowelt und die DVD Auswertung:

    Das halte ich insofern für interessant, weil ja Kinowelt Teil 1 + 2 auch rausbrachten.

    Da die FSK dem Film Saw 3 wie bereits angekündigt für die DVD Auswertung in der ungekürzten Fassung eine Freigabe verweigert hat (wir berichteten), erhielt der Film jetzt in einer auf ca. 99 Minuten gekürzten Fassung die erwünschte Kennzeichnung ¿Keine Jugendfreigabe¿. Diese gab es zwar bereits für die ungekürzte Kinofassung, aber für Kinos gelten aufgrund des leichter durchzuführenden Jugendschutzes andere Maßstäbe und auch Filme mit einer offensichtlichen Jugendgefährdung können ein Siegel der FSK erhalten. Da es für viele Minderjährige leichter ist zuhause an die Filme auf DVD zu kommen, die nicht für sie geeignet sind, vergibt die FSK hier nur ihre höchste Freigabe, wenn keine Jugendgefährdung vorliegt. Für Filme, die darüber hinausgehen, bleibt die Möglichkeit einer JK Prüfung oder die ungeprüfte Veröffentlichung, die dann aber i.d.R. nur in Videotheken oder unter der Ladendentheke ihr Publikum findet. Ob sich Kinowelt zusätzlich zur FSK geprüften DVD auch für eine unzensierte Veröffentlichung ohne FSK Prüfung entscheidet, ist noch offen. Gemessen an den Laufzeiten, scheint die demnächst erscheinende DVD aber um ca. 5 Minuten kürzer auszufallen als die R-Rated Fassung, die hier im Kino lief und etwa 10 Minuten kürzer als die Unrated Fassung.

    Na das war ja mal wieder so klar...Der Film ist stellenweise schon hart, aber so hart nun auch wieder nicht. Bei einer Kürzung von 10 Minuten gegenüber der Unrated Fassung, kann ja nur viel fehlen. Wenn man auch mal bedenkt, dass bei den Unrated DVD´s die Szenen größtenteils nur um Sekunden oder Frames erweitert wurden und nie richtige Handlungsszenen mit neuem fiesen Material eingebaut wurden, die Kinofassung eine 18er Freigabe hatte, kann ich den Hype nicht ganz verstehen. Wäre auf jeden Fall schön, wenn wir den letzten Teil der "Saw-Jigsaw-Trilogie" auch in Deutsch Uncut bekämen...

    Folter Mist - Teil 3
    Sicher als Gorehound kann ich die Splatterszenen nur würdigen, die Einfälle sind wirklich krankhaft gefährlich und absolut einmalig im Bereich von Zurschaustellung Menschlichen Leides. Aber die ersten 20 Minuten, bei denen es nur um fiese Fallen mit dazugehörigen, verdammt blutigen Tötungen geht (und rein gar nichts mit der Handlung zu tun haben, und ich mich echt wundere, wieso ist der Dreck drinnen, wenn das die Handlung doch gar nicht bereichert), macht sich dann doch noch endlich so etwas wie Story bemerkbar. Aber nur ne Dünne.

    Ein kleines bisschen was positives kann man auch über den Film sagen:

    Wenn ich dem Film was zu Gute halten kann, Die Story von ¿SAW 3¿ verbindet nicht nur die Geschehnisse der ersten 3 Teile sondern erweitert auch die alten Teile und erklärt zum Beispiel, wie Jigsaw sich ¿unbemerkt¿ im ersten Teil in dem Raum aufhalten konnte. Währenddessen ist ein Familienvater auf der Suche nach dem Killer seiner Frau (und findet als ¿Hinweise¿ immer wieder Menschen in Fallen) und eine Frau wird von Amanda entführt um Jigsaw am Leben zu erhalten. Sicher die Sadistischen Foltereien sind sehr trickreich und einfallsreich und durch die stetigen Einblendungen von gefolterten und getöteten Leuten von denen kein einziger eine Chance gehabt hätte, kriegt man ein beklemmendes Angst und Ekelgefühl. Meine Alte ist ziemlich sauer auf mich weil ich sie in den Scheißdreckfilm mitnahm.

    Der Film fängt an genau dem Punkt an, an dem der 2. Teil aufgehört hat, und das ist gut so. Es gab genug ungeklärte Fragen, eine davon wird gleich mal gelüftet, bevor es richtig los geht. Tobin Bell übrigens als Jigsaw ist gar nicht mal so übel. Sicher er ist kein Super Schauspieler, aber in der Rolle des alten kränkelnden Krebspatienten ist er nicht so übel, er passt auch sehr gut für diese Rolle.

    Was mich wundert ist das Jigsaw in dem Film so omnipotent ist, und ständig präsent obwohl gar nicht vorhanden, ich glaube das war beabsichtigt. Auch die Auflösungen in dem Film sind einfach aber trotzdem gut. Sicher ist die Schauspielerische Leistung solide, aber das Mitfühlen bei den Protagonisten ist völlig fehl, gegenüber den Ersten 2 Teilen. Was ich für gut bei dem Schwachsinn empfinde ist, das die Foltermethoden alles sehr einfallsreich sind.

    Diese ständigen kranken Fantasieauslebungen haben einige Jungs und Mädels im Kino vor uns ein bißchen begeistert und so war ich mit meiner Holden unisono, das die Gesellschaft heut schon wirklich krank sein muss wenn man an solchen Gewalttätigen oder ähnlich grauslichen Dingen Gefallen finden kann. So viele Foltermethoden in dem Film erinnern mich eigentlich eher an das Mittelalter wo auch gefoltert wurde, um aus den Delinquenten die meist unschuldig waren, Geständnisse für eine mögliche Zusammenarbeit mit dem Bösen zu erwirken.

    Das Amerikanische Rote Kreuz hat übrigens mit der Produktionsfirma einen Deal gehabt und für 20 US $ die Filmplakate an Leute verkauft. Und warum? Naja, wenn man echtes Blut mit Farbe vermischt, ist das schon was Feines für ein paar Irre, jedenfalls der Erlös geht an das Rote Kreuz in den USA. Tobin Bell hat auch 2 Fiolen Blut hergegeben für die Plakate. Übrigens der Original Kino Trailer zu dem Film ist von Fans sofort am 1. Tag gleich kopiert worden und Online gestellt worden.

    Kann man abschließend was zu dem Film sagen? Ja, er ist grausam, fürchterlich, teilweise spannend, gut gespielt, Super Ausstattung, passende Musik, grausame Effekte, schlimme Geschichte, und alles passt, aber viel zu grausam, und ein Film den man nicht gesehen haben muss.

    40 von 100

    Killer Schas - Teil 2
    Sicher, die Sache mit "Saw III" und "TCM: The Beginning" sind mehr als ärgerlich, aber das sind und bleiben AUSNAHMEN. Noch vor Jahren hätte ein Film wie z. Bsp. "The Hills have Eyes" in der Unrated-Fassung nie ne KJ gekriegt, heute ging das ganz ohne Probleme! Und wer meint, dass Deutschland in Sachen Filmzensur den Gipfel darstellt, der sollte nur mal in so manchen asiatischen oder muslimischen Staat vorbeischauen, wo westliche Filme gleich reihenweise verboten werden. Da ist Deutschland mit den 2 oder 3 zensierten Filmen (die von M.I.B. nicht mitgezählt, da diese grundsätzlich schon vor der FSK-Freigabe geschnippelt werden) im Jahr noch gut dran. Also nicht das wir uns falsch verstehen, auch ich bin der Meinung, dass die Freigabeverweigerungen von TCM und SAW III Schwachsinn sind und auch ein vollkommener Gegner jeglicher Zensur dieser Art. Natürlich ist es zu viel das die FSK dauernd herummeckert, es gibt genügend Probleme auf der Welt und Filme die uncut sind, aber egal. Und ich bin mir sicher, dass Kinowelt irgendwann auch die Unrated zu uns bringen wird. Denn Kinowelt ist schließlich noch eines der Label, die noch ungeprüfte Scheiben auf den Markt bringen. Das sollte man nicht vergessen!


    Weiter geht es mit meiner Meinung zu so einem grauslichen Film der eigentlich unnötig ist:

    Ehrlich gesagt mir ist der Film fast zu viel geworden, nicht nur das ich mich geärgert habe, das ich meine Freundin zu so einem Scheißdreck mitgenommen habe, wo man in Großaufnahme jeder Schweinische Perverse Brutalität sieht, ein Film gemacht von einem Irren dessen Spielzeug wahrscheinlich eine mit Blut verschmierte Kettensäge ist, nein, ich habe mich selber auch geärgert, und die dargestellte Gewalt ist wirklich nicht ohne. Macht eh nix, ist nur ein Film, aber ist dann ein Film nur fürs Kino gut wenn die Gewalt gesteigert wird?

    Jetzt kann ich natürlich beisteuern wie ich den Film nennen soll. Einfallsloses, total krankes übles, geistesgestörte Rechtsbrecher Idioten Machwerk trifft es meiner Ansicht nach am besten, oder besser kurz: Fast schon ein Snuffmovie. Was hier an voyeuristischer, menschenverachtender grauslich unnützer und sadistischer Gewalt bloß um eine absolut beschissen einfache primitive Story zu überspielen abgeliefert wird, ist schlichtweg gestört und hat mit normaler Filmunterhaltung wo man was Essen kann oder seine Freundin die Nippel Sender einstellen kann, (auch in dem Genrebereich Horror und Splatter) nichts mehr zu tun. Der Scheißdreck erinnert mich an so Sachen wie ¿Dr. Lamb¿ oder ¿Burning Moon¿. Versteht mich nicht falsch, ich hab schon ne ganze Menge brutaler Horrorfilme gesehen und hatte nie wirklich ein Problem damit. Ich bin auch nicht der Typ, der mit erhobenem Zeigefinger durch die Gegend läuft und meint, he das Zeug gehört verboten, aber meiner Meinung nach geht dieser Film in Sachen Gewaltdarstellung entschieden zu weit. Man muss sich allen ernstes Gedanken über den Geisteszustand des Autoren machen, oder auch des Regisseurs der sich die "Filmspiele" ausgedacht hat. So muss Jigsaws "Spielfigur" Jeff einmal die persönlichen Sachen seines verstorbenen Sohnes verbrennen, um den Anwalt, der den Mann verteidigte, der seinen Sohn betrunken überfuhr, davor zu bewahren in einer "Suppe" aus zerhäckselten, halb verwesten Schweinen zu ertrinken.

    Nach dem großen Erfolg des 2. Teils, der ja auch schon übermäßig und unnötig brutal war eine weitere Fortsetzung eigentlich schon vorausprogrammiert. Teil 4 glaube ich kommt auch nach dem Ende des Filmes. Das konstante Gefühl, hier nur eine schnell runtergekurbelte, gelangweilte unintelligente, Blöde, verdummte, Kommerzfortsetzung Deppen Hollywood, zu sehen war schon im zweiten Teil vorhanden und zeigt sich auch hier. Darren Lynn Bousman, seines Zeichens untalentierter Nachwuchsregisseur darf noch ein zweites Mal das genial Prinzip verhunzen und aus dem 3. Teil ein Mieses Machwerk verabscheuungswürdiger Foltertrotteleien zu zelebrieren.

  • Traurig
    Dieser Film ist eine Aneinanderreihung von Gewaltszenen ohne Inhalt. Wer SAW 1 schätzte und von Teil 2 etwas enttäuscht war, sollte von diesem misslungenen Teil WEIT Abstand halten. Die gute, spannende und auch innovative Geschichte, die es im ersten Teil noch gab, fehlt hier nun zur Gänze. Selbst der obligatorische Twist ist vorhersehbar und völlig überzogen. Er wird zudem unnötig lang erklärt - scheinbar für die ganz Dummen. Diejenigen, die über trashige Splatter-Filme lachen können, werden hier ebenfalls nicht bedient. Aber alle, die humorlose und tabubrechende Gewalt sehen wollen, die sich selbst zelebriert und es schätzen, wenn der Wert eines Menschen in Bild und Ton heruntergespielt und herabgewürdigt wird, können den Film durchaus ansehen. Ich hingegen bereue es zutiefst, diesen Film gesehen zu haben.

    Mehr Filmkritik vom Burli: http://burli-filmkritik.blogspot.com/

  • Mittelmässiges Gemetzel
    Dieser Film hat bei mir Brechreiz verursacht in vielerlei Hinsicht.
    Der Anfang war total beschi**en, da haben Autoren krampfhaft versucht eine Folterszene nach der anderen reinzuquetschen ohne jede Handlung. Als der eine Typ diese "Test" *g* bestehen mußte kam ein wenig Sinn in die Folterszenen, auch wenn man den Ausgang schon vorher wußte. Das Ende, dass muß ich zugeben, war sehr gut. Ist für so einen Film in diesem Genre eher Mangelware. Da hat wirklich alles zusammengepasst.
    Technisch waren die Folterszenen nicht sehr überzeugend.
    Man hat genau gewusst wann eine Puppe zum Einsatz kam.
    Die Szenen waren einfach zu auffällig geschnitten. Keine Angst ist trotzdem noch grauslig.

  • Gekuerzt?
    Hallo, hier steht der film ist 103 minuten, auf IMDB ist er aber 113, ist der vl. in den deutschen kinos gekuerzt?

    Re:Gekuerzt?
    und in ihrer uci-kinowelt wahrscheinlich 120 min. damit sie überlänge scheffeln können ;) anyway unrated 113 rated version 108 min. by the way..texas chainsaw massacre: the beginning unrated 96 min. german cut 83 min. *lol* watch the dvd gibts eh beide schon..

  • Re:
    Stimmt, ist total richtig! ich finds sogar gut dass er im dritten Teil noch dabei ist!! er ist schließlich der "Schöpfer" :))))))))))

    Re:???
    er wurde nur schwer zusammengeschlagen in ein auto verfrachtet, aber über seinen zustand haben wir nichts weiter erfahren.

  • absoluter terror
    also wer keine "saw"-filme kennt und dazu noch zart beseitet ist wird von diesem film wahrscheinlich albträume bekommen, so grausam - ja - so gut ist er. wäre eigentlich ein gelungener abschluss für eine trilogie, jedoch ist nummer 4 schon in planung. Mehr will ich jetzt nicht verraten. habt "spaß" und denkt immer daran...it's only a movie! :)

    Re:absoluter terror
    du kennst dich echt super aus!!! ich will ein kind von dir!!! love u!! und dich liebe ich auch HELMUT!!!!!! bussiiiiiiii