ellen-elliot-page.jpg

© Twitter Variety

Stars
04/09/2021

Diese 9 Transpersonen verändern die Filmbranche

Immer häufiger sind Transpersonen in Filmen und Serien in den Hauptrollen zu sehen – ihre Sichtbarkeit bringt endlich Veränderungen mit sich.

von Lana Schneider

In den vergangenen Jahren erhielten Transpersonen vermehrt eine Plattform in Filmen und Serien. Zudem wurde dank queerer Film- und Serien-Projekte wie "Pose" auf Netflix oder dem Oscar-prämierten Drama "The Danish Girl" in der Filmbranche mehr Bewusstsein für die LGBTQI-Community und Transpersonen geschaffen. 

Diese neun Trans-SchauspielerInnen sorgen mit ihrem Schritt ins Rampenlicht und ihren Stimmen für eine dringend notwendige Änderung der Sichtweise von Transpersonen in der Filmbranche. 

Brian Michael Smith

Der Schauspieler spielte von 2011 bis 2017 Nebenrollen in erfolgreichen Shows wie "Gossip Girl", "Girls" oder "Blue Bloods". Sein Coming-out als Transmann verkündete er in der Drama-Serie "Queen Sugar". Er gilt seither als Paradebeispiel, dass man als Transmann auch Rollen für Cismänner darstellen kann.

"Es gab nicht viele Rollen für Transmänner, als ich anfing (…) Ich war vorsichtig welche (Anmerkung, Transgender-) Rolle ich dann wählte, weil ich es interessant fand, aber ich wollte sichergehen, dass diese Rolle zu mir passt und einen positiven Einfluss sowohl auf Trans-, als auch Cis-Personen hat", erzählte der 38-Jährige "NBC News" im Jahr 2017.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Nicole Maines

Bevor Maines Schauspielerin wurde, wurden mehrere Dokumentationen ("Not Your Skin", "The Trans List") über sie und ihre Erfahrungen als Transfrau veröffentlicht.

In "Supergirl" von CW wurde sie zur ersten Transgender-Superheldin der Branche. "Ich finde es toll, eine Trans-Superheldin zu haben, zu der Transkinder aufsehen können. Ich wünschte, das hätte es gegeben, als ich klein war", meinte Maines 2018 in einem Interview auf der Comic-Con.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Alexandra Billings

Die 59-Jährige gilt als die erste Transperson, die auch eine Transperson im Fernsehen darstellte. Sie spielte 2005 in "Romy and Michele: In the Beginning" Donna. Seitdem war sie in erfolgreichen Serien wie "Grey's Anatomy" und "How To Get Away With Murder" zu sehen.

Sie kritisierte 2014, dass Cis-Personen häufig Rollen von Transpersonen spielen würden. Anlass dazu war der Oscar-Gewinn von Jared Leto in seiner Rolle als Transfrau in "Dallas Buyers Club".

"Er hat darüber gesprochen, seine Beine rasiert zu haben, er hat über sein Hinterteil im Bikini geredet und über ein Brazilian Waxing, das er nie gemacht hat, weil es anscheinend zu aufwendig war (…) Was er nicht angesprochen hat, war die Transfrau, die er gespielt hat, oder die Millionen von Transpersonen im Publikum, oder die Millionen Menschen auf der Welt, die mit AIDS leben müssen oder daran sterben", wird sie von der "Huffington Post" zitiert. Sie selbst erhielt vor 30 Jahren die Diagnose, an AIDS erkrankt zu sein.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Tom Phelan

Tom Phelan gilt mit seiner Rolle Cole in "The Fosters" als Newcomer. Er wurde als einer der ersten Transmänner gecastet, der einen jungen Transmann während der Geschlechtsangleichung spielt.

2015 verriet er "Hollywood Reporter", dass er dennoch glaube, dass seine Rolle zu wenige Auswirkungen hätte: "Die Medienpräsenz ist großartig, aber es wird daraus keine sichtbare Veränderung passieren. Medienpräsenz ist für die Community und für Transkinder und für Menschen, die sich selbst wiedererkennen wollen. Ich glaube aber nicht, dass es für die restliche Welt ist."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Hunter Schafer

Hunter Schafer wurde mit ihrer Rolle in der HBO-Serie "Euphoria" mit Schauspiel-Kollegin Zendaya bekannt. Ihre Rolle ist einer der wenigen Charaktere in der Filmgeschichte, die nicht mit ihrer Identität als Transperson zu kämpfen hat. 

"Es muss mehr Rollen geben, in denen Transpersonen nicht nur damit kämpfen, Transgender zu sein. Sie sollten Transgender sein und mit anderen Problemen umgehen müssen", so Schafer 2019 gegenüber "Variety".

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Indya Moore

Moore feierte ihren Durchbruch mit der Rolle als Angel in der Serie "Pose". Mit dem großen Erfolg der Serie kam auch der große Erfolg als Model – sie war als erste Transfrau auf dem Cover eines "Elle"-Magazins zu sehen. Ihre neue Reichweite nutzt Moore seitdem, um mehr Bewusstsein für Transpersonen in der Gesellschaft zu schaffen.

"Wenn ich bei Leuten bin, die über ihren Tag sprechen, denke ich 'Was reden die? Wie können wir nicht darüber reden, die Weiße Vorherrschaft zu stürzen? Wie können wir nicht versuchen Transpersonen zu retten?' (…) Ich weiß nicht, wer ich bin, außer jemand, der versucht, frei zu sein und Sicherheit für mich und andere zu finden", meinte Moore im "Elle"-Interview.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Alex Blue Davis

Der 38-Jährige wurde mit seiner Rolle als Assistenzarzt Dr. Casey Parker in "Grey's Anatomy" bekannt. Auch in der Show wurde sein Coming-out als Transmann thematisiert. "Ich bin ein stolzer Transmann, Dr. Bailey. Ich möchte, dass Leute mich zuerst kennenlernen, bis sie meine medizinische Geschichte kennenlernen", war in Staffel 14 sein Statement dazu.

Davis sprach 2018 mit "Hollywood Reporter" über seine Rolle in "Grey's Anatomy": "Diese Folge und Kristas (Showrunnerin Krista Vernoff, Anmerkung) Vision für den Charakter war viel mehr, als ein Transmann zu sein. (…) Ich habe auf so einen Moment im Fernsehen gewartet. Ich fühle mich geehrt, dass ich so eine Zeile im Fernsehen sagen durfte."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Laverne Cox 

Die Schauspielerin ist vielen vermutlich durch ihre Rolle als Sophia Burset in der Netflix-Serie "Orange Is The New Black" bekannt.

Für die Rolle als Transgender-Gefängnisinsassin wurde sie 2014 für einen Emmy nominiert, 2015 gewann sie als erste offizielle Transfrau für ihre Show "Laverne Cox Presents: The T Word" einen Emmy. Nach weiteren Rollen in "Dear White People" und "The Mindy Project" beendete Cox ihre Schauspiel-Karriere und sie nutzt ihre Reichweite mittlerweile, um auf (fehlende) Transgender-Rechte aufmerksam zu machen.

"Es ist erstaunlich, dass in verschiedenen Teilen des Landes immer noch junge Leute damit zu kämpfen haben, LGBTQ+ zu sein. Und ich denke, das ist so, weil wir immer noch kulturell diese Vorstellung haben, wie eine Frau zu sein hat (…) Deshalb werden junge Menschen gemobbt, vor allem die LGBTQI-Jugend. Transpersonen werden zwar gezeigt, aber wir werden auch so häufig attackiert, wie noch nie zuvor", äußerte sie sich gegenüber der "Huffington Post".

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Elliot Page

Page war als Ellen Page seit mehr als zehn Jahren erfolgreich in der Filmindustrie, 2020 verkündete er sein Coming-out als Transgender. Kurz darauf unterzog er sich einer Geschlechtsangleichung. Auswirkungen auf seine bestehende Hauptrolle in der Netflix-Serie "Umbrella Academy" soll das laut einem Statement des Streaming-Anbieters nicht haben. Er gilt als jüngstes Beispiel, dass die Filmindustrie bei etablierten SchauspielerInnen verständnisvoll auf ein Coming-out als Transgender reagieren kann.

"Ich liebe, dass ich trans bin (…) Und ich liebe, dass ich queer bin. (…) An alle Transpersonen, die Belästigungen, Selbsthass, Übergriffe und Gewaltandrohungen täglich ertragen müssen: Ich sehe euch, ich liebe euch und ich werde alles tun, was ich kann, um diese Welt besser zu machen", schrieb er in einem Statement auf Twitter.

Professionelle Hilfe

Wer unter (Cyber-)Mobbing leidet, sollte sich an vertraute Menschen wenden. Oft hilft bereits ein einzelnes Gespräch. Wer für weitere Hilfsangebote offen ist, kann sich rund um die Uhr kostenlos unter der Rufnummer 142 an die Telefonseelsorge wenden. Sie bietet schnelle erste Hilfe an und vermittelt ÄrztInnen oder Beratungsstellen: www.telefonseelsorge.at.

Mehr Informationen und Hilfeleistungen findest du auch unter saferinternet.at.

Wer Erfahrungen mit Gewalt oder sexuellen Übergriffen erlebt oder in der Vergangenheit erlebt hat, kann sich kostenlos und anonym an die Frauenhelpline gegen Gewalt 0800/222-555, www.frauenhelpline.at, an die Onlineberatung für Mädchen und Frauen im HelpChat, www.haltdergewalt.at oder an die Männerberatungsstelle unter 0720 / 70 44, https://www.maennerinfo.at wenden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.