© Chris Jackson/Getty Images

Stars
11/23/2020

"The Crown": Hat Prinz Harry das Ende der Serie mit Netflix ausgehandelt?

Das Netflix-Drama "The Crown" hört mit der sechsten Staffel auf – vor Prinz Harrys und Meghan Markles Hochzeit.

Anfang September wurde bekannt, dass Meghan Markle und Prinz Harry mit Netflix einen Vertrag abgeschlossen haben. Die beiden sollen künftig Serien und Filme für den Streaming-Dienst produzieren.

Für viele Fans kam ihre Entscheidung überraschend, da das Netflix-Drama "The Crown" die königliche Familie in keinem guten Licht zeigt. Die Biografin der Royals Angela Levin behauptet nun, dass Prinz Harry dafür gesorgt haben soll, dass die Serie vor seiner Beziehung mit Meghan Markle endet.

Netflix kündigte bereits das Serienende nach der sechsten Staffel an – da die letzten Seasons jeweils etwa zehn Jahre abdeckten, könnte sich das Finale etwa 2010 abspielen. Also lange vor Prinz Harrys und Meghan Markles Hochzeit. Dieses abrupte Ende könnte laut Levin etwas mit Markles und Prinz Harrys Netflix-Deal zu tun haben. Der Streaming-Dienst sei womöglich einen Kompromiss mit den beiden eingegangen. 

"Die erste Frage, die mir Prinz Harry damals stellte, war, ob ich mir 'The Crown' ansehe. Ich nuschelte, dass ich Netflix nicht benutze, und fragte, ob er und seine Familie sich die Serie ansehen. Er sagte: 'Ja, wir schauen alle die Serie. Aber ich werde darauf bestehen, dass sie endet, bevor sie mein Leben näher thematisiert'", so Levin gegenüber "The Mirror". Das Gespräch mit Angela Levin und Prinz Harry fand nach der Veröffentlichung der zweiten Staffel der Serie statt.

Für Levi sei aber nach wie vor unklar, warum Prinz Harry mit Netflix einen Vertrag abgeschlossen hat, obwohl der Streaming-Dienst seine Familie lächerlich macht. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.