© Ascot Elite Filmverleih

Stream
01/28/2022

Nix mit Romantik: Die 7 besten Anti-Valentinstags-Filme

Diese Streifen versetzen dich garantiert nicht in Valentinstags-Stimmung!

von Manuel Simbürger

Bald steht wieder der Valentinstag vor der Tür. Juhu, den ganzen Tag der ewigen Liebe widmen, mit Herzerl in den Augen herumrennen, unbestraft dem Kitsch frönen und mit dem/der PartnerIn auf Wolke Sieben schweben, weil Bodenhaftung ist an diesem Tag ja nun wirklich nicht gefragt. Was gibt es Schöneres als den Tag der Liebe!

Oder?!

Vielleicht gehörst du ja auch zu jener Sorte Mensch, die bei den obigen Zeilen genervt die Augen verdrehen. Die allergischen Schnupfen bei jedem Strauß roter Rosen bekommen, die sich die Ohren zuhalten bei jedem romantischen Love-Song und die panisch flüchten, wenn Amors Pfeil sie verfolgt. 

Dann ist es am besten, du verbarrikadierst dich (vielleicht ja mit deinem/der PartnerIn) am Valentinstag zuhause und feierst die Nicht-Romantik. Am besten geht das mit Anti-Liebesfilmen, die zeigen, dass Zweisamkeit manchmal ganz und gar nicht die schönste Sache der Welt ist. Oder die sich einfach über all das romantische Getue lustig machen.

Merke: Der Liebe kannst du zwar nicht ganz entgehen, kitschigen Liebesschnulzen aber durchaus.

Die 7 besten Anti-Valentinstags-Filme:

Trennung mit Hindernissen (2006)

"Trennung mit Hindernissen" handelt von einem Paar (Jennifer Aniston und Vince Vaugn), das sich trennen möchte, aber gezwungenermaßen nicht voneinander loskommt, weil keiner von ihnen das gemeinsame Apartment verlassen möchte. Also kommt es, wie es kommen muss: Die beiden setzen alles daran, den anderen aus der Wohnung rauszuekeln – und dabei ist ihnen wirklich jedes Mittel recht!

Eine sanft gegen den Strich gebürstete Rom-Com, die dort ansetzt, wo ähnliche Filme enden: nach dem "Happy ever after" nämlich. Toll: Der Film vermeidet es, eine der beiden Seiten einzunehmen. 

"Trennung mit Hindernissen" kannst du auf Amazon Prime ausleihen oder kaufen. Hier geht's zum Film!

Promising Young Woman (2021)

Carrie (in ihrer bisher ungewöhnlichsten Rolle und mehr als überzeugend: Carey Mulligan) macht Männer in Bars an, indem sie sich betrunken stellt. Kaum sind sie zuhause angelangt, gibt sie den ekelhaften Typen eine Lektion mit auf dem Weg, die sie nie vergessen werden ...

Der Female-Revenge-Thriller schockiert und unterhält gleichermaßen, das düstere Thema (das die #metoo-Thematik überspitzt aufgreift) lebt von seiner tollen Protagonistin und seinem krassen Gegensatz aus den kreischenden Farben und der düsteren Handlung. Danach wirst du nie wieder auf ein Date gehen wollen. Mehr Anti-Valentinstag geht nicht.

"Promising Young Woman" gibt es auf Amazon Prime zum Leihen und Kaufen. Hier geht's zum Film!

Blue Valentine (2010)

Cindy (Michelle Williams) und Dean (Ryan Gosling) mieten sich für eine Nacht in ein Hotel ein. Ihre Hoffnung: Die Gefühle füreinander wiederzuentdecken und ihre Ehe zu retten, denn um die steht es so gar nicht gut. Sie wollen Altes wieder neu werden zu lassen – und Erinnerungen an bessere Zeiten werden tatsächlich wieder wach, aber ebenso so manche unangenehme Wahrheit und die Erkenntnis, wie zerbrechlich Erwartungen sind.

Ein leiser, aber intensiver Schwanengesang einer zerbrochenen Liebe, ohne Pathos, dafür mit sehr viel Realität. Hallt lange nach und lässt einen die eigene Beziehung massiv überdenken – also Vorsicht!

"Blue Valentine" kannst du auf Amazon Prime kaufen und leihen. Hier geht's zum Film!

Don Jon (2013)

Jon Martello (Joseph Gordon-Levitt, der auch das Drehbuch schrieb und Regie führte) ist ein waschechter Playboy und das, was man Anfang der Nullerjahre "Sporno" nannte: Alles, was in seinem Leben zählt, ist sein durchtrainierter Body (den er gern herzeigt), seine Familie, seine Bros, Party, Frauen – und Pornos. Letztere haben seinen Blick auf die Liebe, Frauen und Sexualität maßgeblich geprägt.

Da lernt er die wunderschöne Barbra (Scarlett Johansson) kennen – aber auch die ist gefangen von unrealistischen Idealvorstellungen über Liebesbeziehungen, eingeimpft von Hollywood-Schnulzen ...

Eine pulsierende und mitreißende Geschlechterstudie, die sich über nicht erreichbare Körper- und Liebes-Ideale (sowie Pornos und Liebesfilme) lustig macht, Spaß macht, aber auch sehr zum Nachdenken anregt. Brachial, intensiv und unkonventionell. 

"Don Jon" gibt es auf Amazon Prime zum Kaufen und Ausleihen. Hier geht's zum Film!

Broken Flowers (2005)

Am besten gleich direkt nach "Don Jon" anschauen, denn auch in "Broken Flowers" steht ein moderner Don Juan (Bill Murray) im Fokus, nur ist der bereits gealtert und muss nun mit den Nachwirkungen seiner früheren Frauengeschichten kämpfen.

Don Johnston, ewiger Junggeselle, erhält eines Tages nämlich einen anonymen Brief, in dem steht, dass er einen Sohn hat. Also macht er sich auf einen tragikomischen Roadtrip quer durch die USA, um die Absenderin (oder den Absender?) des Briefes ausfindig zu machen. Infrage kommen gleich mehrere Damen (unter anderem: Sharon Stone, Jessica Lange, Tilda Swinton) ...

Großartig besetzte Sozialstudie über die US-amerikanische Gesellschaft und deren unterschiedliche Lebensstile und Bräuche. Der Film von Regisseur Jim Jarmusch erinnert uns gleichzeitig daran, dass etliche One-Night-Stands am Ende nur einsam machen.

"Broken Flowers" gibt es auf Amazon Prime zu leihen und kaufen. Hier geht's zum Film!

Ein (un)möglicher Härtefall (2003)

Marilyn Rexroth (Catherine Zeta-Jones) hat bereits sechs Scheidungen hinter sich. Diesmal allerdings ist sie nicht so erfolgreich wie gewohnt, denn am Scheidungswanwalt ihres (Ex-)Mannes (George Clooney) beißt sie sich die Zähne aus. Der verhindert, dass sein Klient Unterhaltszahlungen verrichten muss – also schwört Rexroth Rache ... 

Raue und herrlich komische Screball-Comedy der Coen-Brüder, die gewohnt bissig, zynisch, überspitzt, aber gleichzeitig auch lebensnah daherkommt. 

"Ein (un)möglicher Härtefall" kannst du auf Amazon Prime ausleihen oder kaufen. Hier geht's zum Film!

(500) Days of Summer (2009)

Wahrscheinlich der Lieblingsfilm für alle Anti-Romantiker, die aber trotzdem die Hoffnung auf die große Liebe noch nicht verloren haben (auch wenn sie es nicht zugeben wollen): Achronologisch wird die Liebesgeschichte zwischen den ArbeitskollegInnen Tom (Joseph Gordon-Levitt) und Summer (Zooey Deschanel) erzählt, eine Beziehung, die von Beginn an keine Chance hat, was die beiden aber nicht wahrhaben wollen. 500 Tage gibt es ein Auf und Ab, bevor es zum bittersüßen Ende kommt ... 

Wie eine Wundertüte voller Erkenntnis der zwischenmenschlichen Annäherung.

"(500) Days of Summer" kannst du auf Amazon Prime ausleihen oder kaufen. Hier geht's zum Film!

Hinweis: Die Produkt-Links, die zu Amazon führen, sind Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht!

Kommentare