The Impostors - Zwei Hochstapler in Not

 USA 1998

The Impostors

Komödie 101 min.
6.50
film.at poster

Zwei arbeitslose Schauspieler fliehen vor einem jähzornigen Mimen und geraten in allerlei Turbulenzen.

Zwei Männer an benachbarten Tischen in einem Café. Freundlich erweisen sie einander Höflichkeiten, bis eine attraktive Dame erscheint. Jeder der beiden bietet ihr einen Platz an seinem Tisch an, was der jeweils andere zu verhindern sucht. Das arme Mädchen wird hin und her geschubst, die Situation eskaliert, die beiden Männer gehen aufeinander mit den Fäusten los, ziehen Messer - es folgt ein dramatischer Kampf mit tödlichem Ausgang.

Doch halt - es war ja alles nur Spiel! Die beiden arbeitslosen Schauspieler Arthur (Stanley Tucci) und Maurice (Oliver Platt) gaben eine Performance in bester Slapstick-Manier, in der Hoffnung, irgendein vorbeikommender Broadway-Produzent würde auf sie aufmerksam und sie von der Stelle weg engagieren.

Das Leben ist hart im New York der 30er Jahre, und das gilt besonders für arbeitslose und nicht gerade überbegabte Schauspieler. Ihr Talent reicht gerade noch aus, sich etwas zu Essen zu ergaunern. Dazwischen rennen sie erfolglos von einem Casting-Termin zum nächsten.

Einziger Erfolg ihrer Bemühungen: Sie kommen zu zwei Karten für eine Hamlet-Aufführung mit dem selbstgefälligen und stets betrunkenen Puplikumsliebling Jeremy Burton (Alfred Molina). Nach der Aufführung machen sie sich, nicht ganz frei von Kollegenneid, lustig über den überagierenden Burton. Was auch ihr gutes Recht ist. Dumm ist nur, dass Burton dies mitansieht und einen Kampf vom Zaun bricht. Im folgenden Chaos können die beiden zwar entkommen, nur ist ihnen sowohl die Polizei als auch Burton auf den Fersen.

Auf der Flucht vor ihren Verfolgern geraten sie unfreiwillig als blinde Passgiere auf ein Luxus-Kreuzfahrtsschiff mit Ziel Paris. Und hier beginnen ihre Probleme erst, denn mit an Bord ist nicht nur ihr Feind Burton sondern auch jede Menge exzentrischer bis irrer Personen, unter ihnen der depressive, selbstmordgefährdete Schnulzensänger Happy Frank (Steve Buscemi), eine geheimnisvolle Königin im Exil (Isabella Rossellini) und der grimmige Nazi Meistrich (Campbell Scott). Ein wahnwitziges Verkleidungs- und Versteckspiel, ein Kommen-und-Gehen und Türenschlagen in schönster Vaudeville-Tradition beginnt, in der sich Arthur und Maurice, lediglich unterstützt von der menschenfreundlichen Stewardess Lily (Lili Taylor), nicht nur vor ihren Verfolgern verbergen, sondern auch einen Anschlag auf das Schiff vereiteln müssen.

Stanley Tucci bedient sich als Autor und Regisseur schamlos und ausgiebig an jeder klassischen Comedy-Schule, sei es Clownerei, Slapstick, Vaudeville, "Charlys Tante" oder Screwball. Das Ergebnis ist eine nostlgische, postmoderne Reminiszenz an Komikergrößen wie Laurel und Hardy, Abbott und Costello oder den Marx-Brothers.

Details

Oliver Platt, Stanley Tucci, Walker Jones, Jessica Walling, David Lipman, E. Katherine Kerr, George Guidall, William Hill, Alfred Molina. Lili Taylor,Campbell Scott, Steve Buscemi, Isabella Rossellini, Woody Allen u.a.
Stanley Tucci
Gary DeMichele
Ken Kelsch
Stanley Tucci

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken