The Third Miracle

 USA / Kanada 1999
Thriller 
film.at poster

Ein Geistlicher wird ausgeschickt, das vermeintliche Wunder einer blutweinenden Marienstatue zu erforschen und entdeckt allerhand Intrigen, in die kirchliche Würdenträger verstrickt sind.

Fragen des Glaubens und kirchlicher Machtinteressen stehen im Mittelpunkt
dieses Thrillers um unerklärliche religiöse Phänomene. - Der zynische,
ehemals alkoholabhängige Priester Frank Shore wird von seinem
Bischof beauftragt, angebliche Wunderheilungen durch eine Marienstatue
zu untersuchen. Einmal jährlich, stets am Todestag der Nonne Helen O'Reagan,
weint diese Tränen aus Blut.

Shore gilt wegen seiner unerbittlich skeptischen
Weltsicht als "Wunderkiller". Entsprechend mißgelaunt nimmt er
seine Befragungen in der St. Stanislaus-Gemeinde auf. Seine Nachforschugen
führen ihn zu der mittlerweile drogensüchtigen Maria Witkowski, die
vor Jahren als erste von Heilerfahrungen berichtete. Allerdings glaubt sie,
daß die Nonne Helen, die sie für eine Heilige hält, damals für ihre Genesung
verantwortlich war.
Schwester Helens Vergangenheit wirkt dubios: Von einem bis heute unbekannt
gebliebenen kirchlichen Würdenträger geschwängert, ließ sie ihre
Tochter Roxanne nach der Geburt im Stich, um im Orden bleiben zu können.
Als Shore Roxanne kennenlernt, ist diese auf ihre Mutter nicht sehr gut
zu sprechen. Dennoch ist sie bereit, Shore zu helfen, Licht ins Dunkel zu
bringen. Dabei stellen sich ihnen allerdings mancherlei Hindernisse in den
Weg, nicht zuletzt der mächtige Weihbischof Werner, der offenbar mit allen
Mitteln verhindern will, daß eine Nonne, die ein Kind hatte, selig gesprochen
wird . . .

Berlinale 2000

Questions of faith and the church's struggle for power are at the centre of
this thriller about inexplicable religious phenomena. Frank Shore, a cynical,
ex-alcoholic priest, is given the assignment by his bishop to investigate
alleged cases of miraculous healing as a result of a statue of the Virgin Mary.
Once a year, on the anniversary of the death of Sister Helen O'Reagan, the
statue apparently cries tears of blood.

On account of his relentlessly sceptical
attitude to life, Shore has been dubbed the 'miracle killer'. True to character,
he is typically bad-tempered as he embarks upon his mission and sets
off for the parish of St. Stanislaus. His research leads him to Maria Witkows-ki,
now a drug addict. Years ago, she was the first to claim to have experi-enced
a miraculous cure. She is convinced that a nun named Sister Helen,
whom she believes to be a saint, was responsible for her recovery at the
time.
Sister Helen's own history seems more than a little dubious: apparently made
pregnant by high-ranking clerical dignitary whose identity has remained
unknown to the present day, she left her baby daughter, Roxanne, soon after
the birth to return to her order. Shore meets Roxanne, who doesn't speak at
all well of her mother. In spite of this, she agrees to help Shore bring some
clarity into the situation. However, they encounter more than their share of
stumbling blocks along the way, not least in the shape of the powerful suffragan
bishop Werner, who is, it seems determined to prevent at all costs the
beatification of a nun who gave birth to a child . . .
Berlinale 2000

Details

Ed Harris, Anne Heche, Armin Mueller-Stahl, Charles Haid, Michael Rispoli, James Gallanders, Jean-Louis Roux, Ken James, Caterina Scorsone, Barbara Sukowa
Agnieszka Holland
Jan A.P. Kaczmarek
Jerzy Zielinski
John Romano, Richard Vetere

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken