This Happy Breed

1944

DramaKomödie

Die Weltstadt London erhebt ihr müdes Haupt aus den Trümmern des Ersten Weltkrieges, und die Familie Gibbons bezieht mitsamt Tante und Schwiegermutter ihr neues Heim im kleinbürgerlichen Clapham.

Min.110

Noël Cowards Vorlage gibt eine rasante Mischung historischer Ereignisse im London der Jahre 1919 bis 1939, mal überdreht und großäugig, mal - nicht weniger atemberaubend - auf erbsengroßer Fläche. Ausloten der zärtlichst-brutalen Familienbande, wildeste Hutmode für ältere Damen und eine Einleitungs­sequenz, die sich gewaschen hat (Laurence Olivier leiht ihr seine Stimme). Lean bringt hier alles zusammen, schafft mit Kameramann Ronald Neame seinen ersten Wurf in Technicolor und erarbeitet einen ausgefeilten Tonschnitt mit Jack Harris, der die diesbezüglich beschrittenen ­Pfade auch bei "Brief Encounter" und "Oliver Twist" nicht mehr ver­lassen sollte. Die Ereignisse schmiegen sich an den heimlichen Hauptdarsteller: Das zum Ende hin leer stehende Haus blickt dem nächsten Krieg entgegen. (C. S.)

(Text: filmmuseum)

IMDb: 7.3

  • Schauspieler:Robert Newton, Celia Johnson, John Mills, Kay Walsh, Stanley Holloway

  • Regie:David Lean

  • Autor:Noel Coward, David Lean, Ronald Neame, Anthony Havelock-Allan nach dem Theaterstück von Coward

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.