Treasure Island (1985)

 GB/F/USA 1985

Treasure Island / L'Île au trésor

Literaturverfilmung, Abenteuer, Avantgarde 115 min.
6.10
film.at poster

Stevensons Klassiker in einer überbordenden Inszenierung.

Ein œuvre un peu maudit, das sich gewandt allen gewöhnlichen Formen von Handlung und deren Entwicklung verweigert und entsprechend überbordend in seiner Inszenierung ist. "Treasure Island" ist natürlich eine Variation über Stevensons Klassiker, schließlich kommen darin Jim Hawkins, Long John Silver und all die anderen Lieblingsfiguren vor. Zudem ist er eine Variation über Herman ­Melvilles "Benito Cereno", den einer der Protagonisten leidenschaftlich liest und diskutiert. Long John Silver wiederum besitzt Fähigkeiten, nach denen man bei Stevenson vergeblich sucht: Er kann z.B. ein Omelette zubereiten, ohne Eier aufzuschlagen. Chapeau. Der Erzähler beginnt gerne mal einen Satz in der 1. Person Singular und beendet ihn in der 3. So muss man sich den ganzen Film vorstellen: als einen beständigen Perspektivenwechsel, als ein lustvoll-barockes Spiel mit der Grammatik des Kinos. (R.H.) (filmmuseum)

Details

Martin Landau, Melvil Poupaud, Lou Castel, Jean-Pierre Léaud, Anna Karina, Jean-François Stevenin, u.a.
Raúl Ruiz
Raúl Ruiz nach dem Roman von R.L. Stevenson

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken