Unter 18 (aka. Noch minderjährig)

 A 1957
Drama 96 min.
5.90
film.at poster

Die Realisierung dieses im zeitgenössischen Wien situierten »Problemfilms« hat Paula Wessely Georg Tressler, dem Entdecker

Elfie (Vera Tschechova) träumt, ähnlich wie die Jugendlichen in den HALBSTARKEN, vom großen Geld und der upward mobility. Nachdem sich der proletarische Freund als Brotbringer nicht bewährt, setzt Elfie auf ihre jugendliche Schönheit und peilt den Beruf der Kleidervorführerin in einer Nobelboutique in der Wiener Innenstadt an. Die ihr zugeteilte Fürsorgerin (Paula Wessely) fürchtet aber um die moralische Integrität ihres Schützlings und verbietet den Gang auf den Laufsteg. Dass Elfie, eiserne Geschäftsfrau, sich die Blicke der Männer, die sie ohnehin zugeworfen bekommt, teuer bezahlen lassen würde, ohne dabei ihre "Ehre" zu verlieren, traut ihr die Fürsorgerin nicht zu. Mit ihrem Verbot drängt sie das Mädchen erst recht ins halbseidene Milieu. Produziert von der Paula-Wessely-Filmproduktion nach einem Drehbuch von Johannes Mario Simmel, rückt UNTER 18 nicht zuletzt durch seine gewagten Szenen in einem Striptease-Club in die Nähe der Kolportage; letztendlich aber werden die "Exploitation"-Elemente durch ein Happy End gebändigt. Gerade aber die kleinen, scharf beobachteten Episoden am Rande zählen zu den hervorragendsten Momenten von UNTER 18: eine keifende Cissy Kraner in der Laube ihres Schrebergartens, der Wiener Dialekt ihres Sohnes Karli oder gar Paula Wessely, die sich entschlossen bei einem Halbstarken hinten aufs Motorrad schwingt -Tressler besticht immer in seiner Detailgenauigkeit und Beobachtungsgabe, manchmal auch im Widerspruch zur vorgeführten Moral. (as) Filmarchiv

Details

Paula Wessely, Vera Tschechowa, Paul Löwinger, Peter Parak, Erik Frey, Louis Soldan, Guido Wieland,Margarete Fries, Toni
Georg Tressler
Carl de Groof
Sepp Riff
Emil Burri, Johannes Mario Simmel, Georg Tressler

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken