Ninon, die Kleinkriminelle will ihre Vergangenheit abstreifen; Louise, aus fünfjährigem
Koma erwachte Großbürgerstochter, revidiert die Geschichte ihrer Herkunft; Ida,
verwaiste Bibliothekarin, sucht ihre Identität. Drei Varianten des unvermeidlichen
Selbstentwurfs erzählt der Film, auch davon also, wie eine Filmfigur entsteht, in einem
Paris, dessen späte Sommertage er durchstreift. danach kommt man ein wenig heller, ein
wenig freier aus dem Kino. Karsten Visarius, Frankfurter Rundschau

Haut Bas Fragile. Musicalkrimi, Detektivmelodram, Märchenkomödie, das ist auch,
zwischen deutschen Lustspielen und amerikanischen Großproduktionen, zwischen
Ablachen und Abknallen, die Verheißung einer anderen Form: zerbrechlich und
lebendig.

  • Schauspieler:Marianne Denicourt, Nathalie Richard, Laurence Côte, André Macon, Bruno Todeschini u

  • Regie:Jacques Rivette

  • Autor:Laurence Côte, Marianne Denicourt, Nathalie Richard, Pascal Bonitzer, Christine Laurant, Jacques Rivette

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.