Laurence Côte

Die Räuber

— Les brigands

Drei Jahre lang saß Karl Escher im Gefängnis. Unschuldig. Um seinen Vater, einen einflussreichen Bankier, zu schützen, hatte er die Vorwürfe der Urkundenfälschung und Unterschlagung von großen Geldsummen auf sich genommen. Doch Karl ist sich sicher, dass sein Bruder Franz hinter den illegalen Machenschaften steckt. Einzig auf seine Schwester Amalia kann Karl sich noch verlassen und weiht sie in seine Verdächtigungen ein. Karl befürchtet, dass künftig die Geldwäsche in einem noch größeren Stil betrieben werden soll. Er sinnt auf Rache. Karl will seinen Bruder zur Strecke bringen und seinen eigenen Namen wieder rein waschen. Um seinen Verdacht zu belegen, schließt sich Karl einem Gangsterboss an. Seine Gang ist hinter dem Schwarzgeld her, Karl braucht lediglich die geheimen Dokumente, die seine Unschuld beweisen. Doch als sein Bruder Franz von der Sache Wind bekommt und ihn an die Polizei verrät, ist plötzlich die ganze Familie in Gefahr - es kann keine unschuldigen Gewinner geben.

Getrieben von chronischer Geldnot und desillusioniert vom herrschenden System beschließt die arbeitslose Journalistin Cheyenne ihr bürgerliches Leben in Paris aufzugeben und aufs Land zu ziehen

Ein, zwei Drinks, eine dunkle Straße, ein dumpfer Aufprall: Zwei arbeitslose IT-Experten fahren mitten in der Nacht auf einem abgelegenen Industriegelände bei Dunkerque einen Mann um. Bei dem Toten finden sie zwei Millionen Euro. So viel Geld kann nur aus einem Bankraub oder aus Drogengeschäften stammen – also beschließen die beiden nach kurzem Zögern, die Gelegenheit am Schopfe zu packen und mit dem Vermögen abzuhauen. Ein Stück entfernt zur gleichen Zeit. Die Polizei findet ein totes Mädchen. Wurde das Lösegeld nicht rechtzeitig übergeben? Als kurz darauf wieder ein Mädchen gekidnappt wird, steht das Ermittlerteam unter besonderem Erfolgsdruck: Die Stunden des Entführungsopfers sind gezählt, denn es braucht dringend Insulin. Und nicht nur dieser Umstand treibt die junge Polizistin Lucie an…

Eine verschlungene Geschichte von der Liebe und dem Verbrechen, von Lügen und Heimlichkeiten, von der Familie und plötzlichen Todesfällen.

Zwei Frauen sind in ihren arrangierten Ehen todunglücklich. Sita wird von ihrem Gatten betrogen, der sich nicht bemüht, die Affäre geheimzuhalten. Die Ehe seines Bruders steht auch unter keinem glücklichen Stern. Die beiden Frauen kommen sich, auch sexuell, näher und die schon gespannten Familienseile drohen endgültig zu zerreißen.