Wartezimmer zum Jenseits

BRD, 1964

Krimi

Ein britischer Millionär soll einem Verbrechersyndikat 100.000 Pfund zahlen. Der Mann lehnt ab, kurz darauf wird seine Leiche gefunden. Nun soll sein Neffe Don (Götz George) die "Schuld" des Toten übernehmen. Der aber - schon ganz Schimanski in spe - legt sich mit den Bösewichten an. Zu Hilfe kommt ihm dabei der Umstand, dass sich der Gangsterboss nicht nur mit seinen eigenen Männern, sondern schließlich auch mit seiner Frau (Hildegard Knef) in die Haare gerät.

Ähnlich in der Machart wie seine Edgar-Wallace-Verfilmungen frönt Regisseur Alfred Vohrer auch in diesem Fall seiner Vorliebe für populäre Krimi-Vorlagen -und für Klaus Kinski als Schurkendarsteller.

LÄNGE: 90 Min.

  • Schauspieler:Hildegard Knef, Götz George, Richard Münch, Carl Lange, Heinz Reincke, Klaus Kinski

  • Regie:Alfred Vohrer

  • Kamera:Helmut Bahr, Klaus Peter Geerken ua.

  • Autor:Eberhard Keindorff und Johanna Sibelius nach James Hadley Chase

  • Musik:Martin Böttcher

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.