Die Bären sind los

 USA 2005

Bad News Bears

Komödie 113 min.
5.80
Die Bären sind los

Ein neuer Coach soll aus einem zusammengewürfelten Haufen sportlicher Nieten ein erfolggreiches Baseball-Team zaubern.

"Ihr stolpert doch schon beim Stehen!" lautet eine der gehässigen Bemerkungen, die den Bears entgegenschallen, sobald sie ein Spielfeld betreten. Aber auch Nieten haben eine Chance verdient, und deswegen bekommt der zusammengewürfelte Haufen den passenden Coach: Morris Buttermaker (Billy Bob Thornton).

Linklater nutzt das Genre des Baseball-Films, um einen scharfen Kontrast zwischen angepassten Gewinnertypen und chaotischen Verlierergestalten herauszuarbeiten: Wer ist Amerika? Sind es die Vertreter der Ellenbogengesellschaft, die Yankees? Oder ist es einer wie Garo Daragebrigadian aus Armenien, der bei den Bears spielt, weil er ,amerikanische Sachen machen' möchte? Wo Linklaters Amerika zu finden ist, das zeigt die letzte Einstellung, in der sich die Kamera über das Spielfeld erhebt und am Rand groß die US-Flagge ins Bild nimmt. Die Flagge, eigentlich Symbol eines penetranten Triumphalismus, weht hier am Rand, über den Ausgegrenzten, dort, wo sie früher einmal aufgestellt wurde und wo sie hingehört." (Alexandra Seitz)

Details

Billy Bob Thornton, Greg Kinnear, Marcia Gay Harden, Sammi Kane Kraft, Ridge Canipe, Jeffrey Davies, u.a.
Richard Linklater
Bill Lancaster, Glenn Ficarra, John Requa

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken