Das Schloss (1996)

Österreich, 1996

DramaLiteraturverfilmung

Haneke-Verfilmung von Kafkas Roman um den Kampf des Landvermessers K, von der Obrigkeit akzeptiert zu werden.

Min.123

Verfilmung des Romans von Franz Kafka, der die vergeblichen Versuche des Landvermessers K. (Ulrich Mühe) beschreibt, auf das Schloß zu gelangen oder sich in der zum Schloß gehörenden Dorfgemeinde anzusiedeln. Die Bürokratie des Schlosses verhindert jede Annäherung und läßt K. in seiner gesellschaftlichen Situation isoliert.

Hanekes Schloß evoziert die Absurdität eines Lebens, das in einer grausamen Weise einem Gefängnisdasein gleicht, ohne daß Mauern und Ketten erkennbar sind. Die Adaption ist auch deshalb eine gelungene Literaturverfilmung, weil sie Kafkas Prosa als einen unverzichtbaren Bestandteil des Films etabliert. Und wie in früheren Filmen entwickelt Haneke auch im Schloß eine
Dynamik des Erzählens, die immer tiefer in die Nachtseiten des menschlichen Lebens führt.

(Text: Filmladen Wien)

IMDb: 6.7

  • Schauspieler:Ulrich Mühe, Susanne Lothar, Frank Giering

  • Regie:Michael Haneke

  • Autor:Franz Kafka

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.