Das Spiel war sein Fluch

 Frankreich / Italien 1958

Le joueur

Drama, Komödie, Literaturverfilmung 102 min.
6.00
film.at poster

Eine von mehreren Verfilmungen des berühmten Romans "Der Spieler" (1867) von Fjodor Dostojewski.

Alexej Iwanowitsch (Gérard Philipe) ist Hauslehrer bei General Sagorianski (Bernard Blier), der mit seinen beiden kleinen Söhnen und seiner Stieftochter Polina (Liselotte Pulver) in Baden-Baden weilt. Sehnsüchtig warten sie auf die Nachricht vom Tod der Moskauer Tante Antonida Wassiljewna (Francoise Rosay). Ihre Erbschaft würde alle finanziellen Probleme lösen und vor allem Mademoiselle Blanche (Nadine Alari) bewegen, den General zu heiraten, und auch "Marquis" de Grieux (Jean Danet) hätte dann gegen eine Hochzeit mit Polina nichts einzuwenden. Doch als Alexej, der Polina liebt, nach Baden-Baden kommt, kann er die "gute" Nachricht vom Tod der Tante nicht verkünden. Stattdessen muss er mit ansehen, wie Polina dem "Marquis" verfallen ist, der seinerseits ein Verhältnis mit Blanche hat. Wenig später trifft Tante Antonida, von allen Großmutter genannt, putzmunter in Baden-Baden ein.

Auf der Suche nach dem General landet sie im Spielcasino und schließlich am Roulettetisch. Sie gewinnt am Anfang und verfällt dem Spiel. Dann verliert sie, verkauft ihre Wertpapiere, schließlich setzt sie das letzte Geld aus der Reisekasse. Der General klappt mit einer Herzattacke zusammen, Blanche hat einen neuen Verehrer und de Grieux bereitet sich auf seine Abreise vor. Da versucht Alexej sein Glück...

Details

Gérard Philipe, Liselotte Pulver, Bernard Blier, Francoise Rosay, Jean Danet, Nadine Alari, u.a.
Claude Autant-Lara
Jean Aurenche, Francois Boyer, Pierre Bost, nach dem Roman "Der Spieler" von Fjodor Dostojewski

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken