Der Mörder mit dem Seidenschal

 BRD/I 1965
Drama, Thriller, Krimi, Action 82 min.
6.70
film.at poster

Die kleine Claudia wird Zeugin des Mordes an ihrer Mutter, einer Bardame.

Die kleine Claudia wird Zeugin eines heftigen Streits zwischen ihrer Mutter, einer Bardame, und einem Mann. Bald liegt die Mutter, mit einem Seidenschal erdrosselt, auf dem Boden, das Mädchen muss fliehen, es hat zu viel gesehen, glaubt der Mörder zu wissen ...

Vom Matineeliebling zum Sexploiter: So stellt man gemeinhin Adrian Hovens Karriere dar, aus deren spätrer Hälfte gern diverse Klassiker des Instinktniedersten erinnert werden, allen voran HEXEN BIS AUF'S BLUT GEQUÄLT (1969) und HEXEN - GESCHÄNDET UND ZU TODE GEQUÄLT (1972), Letzterer in Eigenregie, während er bei Ersterem dem einstigen Horror-Hoffnungsträger und späteren Barmann Michael Armstrong uncreditiert zur Hand ging. Aber Hoven konnte als auteur complet auch anders, wie sein geschmeidiges Regiedebüt DER MÖRDER MIT DEM SEIDENSCHAL demonstriert: Das ist stabil-unprätentiöses, psychologisch grundiertes, fikfakereienfrei flüssig auf den Punkt inszeniertes Genre-Handwerk von austriakischer Knackigkeit. Eine kleine Entdeckung! (om)

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Susanne Uhlen, Carl Möhner, Folco Lulli, Adrian Hoven, Sonja Romanoff, Harald Juhnke, u.a.
Adrian Hoven
Adrian Hoven, Rolf Becker, Wolf Neumeister, nach dem Roman

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken