Desirée

 USA 1954
Drama, Romanze, Biografie 110 min.
6.40
Desirée

Die Lebensgeschichte Désirée Clarys, der jungen Verlobten Napoleon Bonapartes.

1794 lernt die Marseiller Seidenhändlertochter Désirée Clary (Jean Simmons) den jungen General Napoleon Bonaparte (Marlon Brando) kennen. Doch die romantischen Jugendträume Désirées werden enttäuscht: Sie wird von dem Geliebten im Stich gelassen. Schließlich heiratet sie den Grafen Bernadotte. Die Wege Napoleons, der sich inzwischen zum Kaiser gekrönt hat, und Désirées kreuzen sich immer wieder und alte Gefühle kommen hoch. Doch Désirée gehört nun zu Bernadotte, und mit ihm geht sie an den schwedischen Hof, wohin man ihren Mann als Kronprinzen berufen hat. Erst nach Napoleons gescheitertem Russlandfeldzug sehen sich Désirée und der Kaiser wieder.

Desirée, nominert für den Academy Award in den Kategorien Beste Ausstattung und Beste Kostüme, wurde zu einem der erfolgreichsten »Frauenfilme« . Wie zahlreiche andere Regisseure hatte auch Henry Koster mit Marlon Brando seine liebe Not. Der Regisseur brachte seine reichhaltige Sammlung napoleonischer Kunst an den Drehort und stellte eine Büste von Bonaparte in Brandos Garderobe - in der Hoffnung, ihn von seiner Interpretation der Geschichte zu überzeugen. Nachdem Brando immer mehr begann, seine Vorstellung von Napoleon umzusetzen - er sprach nicht mit französischem, sondern mit britischem Akzent -, konzentriere sich Koster in der Schauspielerführung auf Jean Simmons.

Details

Marlon Brando, Jean Simmons, Merle Oberon, Michael Rennie, Cameron Mitchell, John Hoyt, u.a.
Henry Koster
Alex North
Milton R. Krasner
Daniel Taradash nach Annemarie Selinko

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken