Großbritannien 1971: Pakistani George Khan lebt mit seiner britischen Frau und sieben Kindern in Salford, Nordengland, wo er einen Fish-and-Chips-Shop betreibt.

Min.96

George Khan (Om Puri) ist der Besitzer eines Fish-and-Chip-Shops im England der frühen 70er Jahre. George ist Pakistani und obwohl schon seint Jahren in England, pflegt er den traditionellen islamischen Lebensstil. Seine Frau Ella (Linda Bassett), eine Engländerin, seine Tochter und seine sechs Söhne sind davon wenig begeistert. So gut es geht gehen die Kinder ihre eigenen Wege zu gehen. Sie fühlen sich als typisch englische Teenager und junge Erwachsene.

Als George versucht, seinen ältesten Sohn Nazir (Ian Aspinalbpzu einer von ihm arrangierten Heirat zu zwingen, bricht dieser mit seinem Vater und verlässt während der Zeremonie die Familie. George gibt jedoch nicht auf, auch für die beiden Söhne Tariq (Jimy Mistri) und Abdul (Raji James) hat er bereits Hochzeiten mit den Töchtern des Fleischhauers Shah arrangiert. Als Tariq den Plan entdeckt, überschlagen sich die Ereignisse im Hause Khan dramatisch...

Trotz des ernsten Themas und der Darstellung von familiärer Gewalt bleibt East is East eine Komödie. Der irische Regisseur Damien O'Donnel räumt der Entwicklung der Charaktere und dem Ausspinnen von Details und visual jokes viel Platz ein, das ausgefeilte Drehbuch und das nuancierte Spiel der Darsteller tragen ihr übriges zum Gelingen bei.

IMDb: 6.9

  • Schauspieler:Om Puri, Linda Bassett, Jordan Routledge, Archie Panjabi, Emil Marwa, Chris Bisson, Jimi Mistry, Raji James, Ian Aspinall, Lesley Nicol, Gary Damer, John Bardon, Emma Rydal, Ruth Jones

  • Regie:Damien O'Donnell

  • Kamera:Brian Tufano

  • Autor:Ayub Khan-Din, nach seinem gleichnamigen Bühnenstück

  • Musik:Deborah Mollison

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.