News
16.01.2019

2019 mit Spannung erwartete Filmstarts: Superhelden

Im dritten Teil unserer Vorschau auf die Kino-Highlights des Jahres 2019 sind die Superhelden-Filme an der Reihe.

 

Captain Marvel

"Captain Marvel" ist der einzige Marvel-Film vor der mit Spannung erwarteten Fortsetzung von "Avengers: Infinity Wars". Die Vorfreude ist bei Marvel-Fans beinahe genauso groß wie bei "Avengers: Endgame". Denn es wird erwartet, dass der blonden Superheldin eine Schlüsselrolle im epischen Showdown der Marvel-Superhelden gegen den galaktischen Bösewicht Thanos zukommt.

Kinostart: 8. März

 

Hellboy – Call of Darkness

Der höllische Superheld des US-Verlages Dark Horse startet im Kino neu durch. Die Rolle übernimmt diesmal "Stranger Things"-Star David Harbour von Ron Pearlman, was Fans im Vorfeld teilweise skeptisch aufgenommen haben. Mit dabei sind auch Ian McShane ("Deadwood", "American Gods") als Professor Broom, Daniel Dae Kim ("Lost") als Major Ben Daimio, Shane Lane ("American Honey") als Alice Monaghan und Milla Jovovich als böse Hexe Nimue, the Queen of Blood.

Kinostart: 12. März

 

Shazam!

Der nächste DC-Superheld nach Aquaman stellt sich im Kino mit einem Solo-Abenteuer vor: Wenn der Teenager Billy Batson das magische Wort "Shazam" ausspricht, verwandelt er sich in einen Superhelden mit ähnlichen Kräften wie Superman. Aber im Körper des Mannes steckt immer noch der Geist eines Teenagers. Das kann ja heiter werden! Die bunte Komödie ist der endgültige Bruch des DC Extended Universe (DCEU) mit den düsteren DC-Helden von Zack Snyder.

Kinostart: 5. April

 

Avengers: Endgame

Kein anderer Superhelden-Film wird in diesem Jahr wohl mit größerer Spannung erwartet als die Fortsetzung von "Avengers: Infinity War". Beinahe alle Marvel-Helden außer der Originalbesetzung der Avengers sind nach dem spektakulären "Thanos Snap" zu Asche zerfallen. Die Hälfte allen Lebens im Universum wurde ausgelöscht. Schon jetzt kann man sagen: Zu sehen, wie Iron Man, Captain America & Co diese desaströse Niederlage wieder ausbügeln, ist das ultimative Kino-Event des Jahres 2019.

Kinostart: 25. April

 

Brightburn

Dieser Sci-Fi-Horrorfilm von Sony Pictures erzählt eigentlich keine Heldengeschichte: Auf der Farm eines kinderlosen Pärchens stürzt ein Raumschiff ab, in dem sich ein menschlich aussehendes Baby befindet. Das Paar adoptiert das Kind und muss bald feststellen, dass es übernatürliche Fähigkeiten entwickelt. Aber was wäre, wenn das Alien-Kind nicht zu einem der bekanntesten Superhelden der Welt heranwachsen würde? "Brightburn" erzählt die Story über den bösen Zwilling von Superman.

Kinostart: 24. Mai

 

X-Men: Dark Phoenix

Die "Dark Phoenix Saga" ist eine der legendärsten X-Men-Geschichten überhaupt. Die Telepathin Jean Grey wird darin als böse Dark Phoenix zu einer übermächtigen Bedrohung. Angeblich hält sich der langjährige X-Men-Drehbuchautor und Regiedebütant Simon Kinberg eng an die Comic-Vorlage.

Kinostart: 07. Juni

 

Spider Man: Far From Home

In der Fortsetzung von "Spider-Man: Homecoming" begibt sich Peter Parker mit seinen Schulfreunden auf Europareise. Doch dann taucht Nick Fury auf und fordert die Hilfe von Spider-Man an. Der Urlaub fällt damit ins Wasser, aber Action ist garantiert. Hier ist der brandneue Teaser-Trailer:

Kinostart: 5. Juli

 

New Mutants

In dem X-Men-Spin-Off werden junge Mutanten in einer geheimen Forschungseinrichtung festgehalten. Regisseur und Co-Autor Boone ("Das Schicksal ist ein mieser Verräter") hat einen "waschechten Horrorfilm" versprochen, der aber das jugendfreundliche PG-13-Rating in den USA bekommen soll (entspricht etwa FSK 12).

Wahrscheinlich ist "New Mutants" auch der letzte X-Men-Film von 20th Century Fox. Danach übernimmt Marvel wieder die Filmrechte. Es könnte daher durchaus sein, dass in "X-Men: Dark Phoenix" und "New Mutants" die Weichen in Richtung Marvel Cinematic Universe (MCU) gestellt werden. Dafür spricht auch, dass beide Filme schon im Vorjahr erscheinen sollten und mehrmals verschoben wurden.

Kinostart: 2. August

 

Joker

Auch kein Superhelden-, sondern ein Superschurken-Film. Aber wir sind da nicht so genau. Im Mittelpunkt von "Joker" steht natürlich der legendäre Erzfeind von Batman. In die Rolle des Killer-Clowns schlüpft diesmal Joaquin Phoenix unter der Regie von Todd Phillips ("Hangover"). Der Film ist nicht Teil des DC Extended Universe (DCEU), in dem "Aquaman" (2018), "Justice League" (2017), "Wonder Woman" (2017), "Suicide Squad" (2016), "Batman vs. Superman" (2016) und "Man of Steel" (2013) spielen. Hier haben wir Informationen über "Joker" zusammengetragen: Was wir über den DC-Film mit Joaquin Phoenix bisher wissen.

Kinostart: 18. Oktober

 

Apropos Wonder Woman: Die Fortsetzung "Wonder Woman 1984" hätte ursprünglich im November 2019 erscheinen sollen, wurde aber auf den 5. Juni 2020 verschoben.

 

Teil 1: Kino-Highlights 2019 – Sci-Fi & Fantasy

Teil 2: Kino-Highlights 2019 – Drama, Komödie & Animation

Teil 4: Kino-Highlights 2019 - Action, Thriller & Horror