Wonder Woman 1984

© Warner Bros.

Kino
01/14/2020

2020 mit Spannung erwartete Kino-Highlights: Superhelden

Im ersten Teil unserer Vorschau auf interessante Filmstarts im Kinojahr 2020 beginnen wir mit den Superhelden.

von Erwin Schotzger

 

BIRDS OF PREY: THE EMANCIPATION OF HARLEY QUINN

Den Auftakt im Superhelden-Kino liefert diesmal DC: Auf das Comeback von Margot Robbie als Harley Quinn freuen wir uns schon lange. Immerhin war die durchgeknallte Freundin des Jokers das einzige wahre Highlight von "Suicide Squad" im Jahr 2016. Robbie hat mit ihrer großartigen Harley Quinn sogar dem Joker von Jared Leto locker die Show gestohlen. "Birds of Prey" ist diesmal ganz auf Harley Quinn – und vor allem Margot Robbie – zugeschnitten, aber auch die DC-Superheldinnen Black Canary und Huntress sind mit von der Partie. Die Girl-Power-Truppe rund um Harley tritt gegen eine Riege böser Männer rund um den Batman-Schurken Black Mask (Ewan McGregor) an. Das könnte lustig werden!

Kinostart: 7. Februar 2020

 

BLOODSHOT

Abseits von Marvel und DC bietet Valiant eine beachtliches Superhelden-Universum. Bloodshot ist einer der erfolgreichsten Anti-Helden von Valiant Comics: ein unverwüstlicher Anti-Held mit Selbstheilungskräften, die selbst Wolverine in den Schatten stellen. Da jedoch seine Superkraft auf Nanotechnologie basiert, verfügt Bloodshot auch über Fähigkeiten, die denen von Iron Man ähnlich sind. Die Hauptrolle des Soldaten Ray Garrison übernimmt Vin Diesel. Er wird vom dubiosen Unternehmen Rising Spirit als Killermaschine Bloodshot wiederbelebt. Doch letztendlich wendet sich der Anti-Held gegen seine Schöpfer. Leider sieht der Trailer von Sony Pictures ein wenig "cheesy" aus, aber das kann ja noch werden. Wir erwarten auf jeden Fall gute Action für Superhelden-Fans.

Kinostart: 6. März 2020

 

NEW MUTANTS

Spät, aber doch kommt heuer der letzte X-Men-Film aus dem Hause 20th Century Fox doch noch ins Kino. Hier wird eine neue Generation von Mutanten vorgestellt, die nicht das Glück hatten, von Prof. Charles Xavier unter seine Fittiche genommen zu werden. Da "New Mutants" inzwischen zum Disney-Film mutiert ist, wird es wohl doch kein Horrorfilm werden – aber wir rechnen mit einer durchaus düsteren Atmosphäre. Die fünf zentralen Charaktere sind Maise Williams ("Game of Thrones") als Wolfsbane, Anya Taylor-Joy ("Split") als Magik, Henry Zaga ("Teen Wolf") als Sunspot, Charlie Heaton ("Stranger Things") als Cannonball und Blu Hunt ("Another Life") als Mirage.

Kinostart: 16. April 2020

 

BLACK WIDOW

Der erste Film der Phase 4 des Marvel Cinematic Universe (MCU) ist ein Spionage-Abenteuer, das uns in die Vergangenheit von Black Widow als russische Superspionin führt. Neben Red Guardian (David Harbour) und Iron Maiden (Rachel Weisz), die im Film aber wohl im Team von Black Widow (Scarlett Johansson) spielen, ist der Schurke Taskmaster wohl der Gegenspieler der Marvel-Superheldin.

Kinostart: 30. April 2020

 

WONDER WOMAN 1984

Das nächste Comeback einer DC-Superheldin: Wonder Woman (Gal Gadot) war zuletzt 2017 in "Justice League" zu sehen. Wesentlich erfolgreicher war zuvor jedoch ihr eigenes Kinodebüt im selben Jahr. Die Fortsetzung spielt im Jahr 1984, also ganze 67 Jahre nach dem ersten Teil. Gut gehalten, kann man da nur sagen! Viel mehr ist allerdings über die Handlung noch nicht bekannt, außer dass es auch ein Wiedersehen mit Steve Trevor (Chris Pine) geben wird und Cheetah (Kristen Wiig) die Schurkin des Films ist.

Kinostart: 5. Juni 2020

 

MORBIUS

Jared Leto schlüpft in die Rolle des Wissenschaftlers Michael Morbius, der durch die Heilung seiner Blutkrankheit einen hohen Preis bezahlt. Er wird zu "Morbius, the Living Vampire", einem bekannten Schurken aus den Spider-Man-Comics. Damit ist "Morbius" schon der zweite Marvel-Film in diesem Jahr, der nicht von den Marvel Studios gemacht wurde (nach "New Mutants"): Sony Pictures arbeitet eindeutig daran, ein eigenes Cinematic Spiderverse aufzubauen. Das unterstreicht auch der Cameo-Auftritt von Michael Keaton am Ende des Trailers. Doch mit dem Eintreffen des Helden ist erst nach dem letzten Auftritt von Spider-Man im Marvel Cinematic Universe (MCU) zu rechnen, also erst nach dem 16. Juli 2021. Dann erscheint nämlich der dritte und wohl letzte Spider-Man-Film im MCU.

Kinostart: 30. Juli 2020

 

VENOM 2

Nach dem kommerziellen Erfolg des ersten Teils, war die Fortsetzung von "Venom" nur eine Frage der Zeit. Der Film mit Tom Hardy als populärer Spider-Man-Schurke dürfte auch wesentlich dazu beigetragen haben, dass Sony Pictures die Zusammenarbeit mit Marvel beenden und ein eigenes Cinematic Spiderverse aufbauen will. Einen Trailer für die "Venom"-Fortsetzung gibt es noch nicht.

US-Kinostart: 2. Oktober 2020

 

THE ETERNALS

"The Eternals" ist wohl der mit größter Spannung erwartete Marvel-Film in diesem Jahr. Denn mit den gottähnlichen Außerirdischen, zu denen auch Thanos gehörte, werden neue Charaktere ins Marvel Cinematic Universe (MCU) eingeführt. Marvel-Mastermind Kevin Feige hat betont, dass es sich bei "The Eternals" um eine monumentale Space-Opera handeln wird, die mehrere Jahrtausende umfasst. Der Film wird wohl auch einen ersten Eindruck von der Richtung bieten, in die es in der Phase 4 des MCU gehen wird. Mit dabei sind Salma Hayek als Ajak, Angelina Jolie als Thena, Richard Madden ("Bodyguard") als Ikaris, Gemma Chan als Sersi und Kit Harington ("Game of Thrones") als Dane Whitman, auch bekannt als Black Knight. Einen Trailer gibt es für "The Eternals" noch nicht.

Kinostart: 5. November 2020